von Thomas Rünker

Bischof schreibt 4700 Kindern zum Start in der Grundschule

Alle katholischen Erstklässlerinnen und Erstklässler bekommen eine bunte Karte und ein Holzlineal.

Rund 4700 Mädchen und Jungen im Bistum Essen, die am Donnerstag zum ersten Mal zur Schule gehen, haben in den vergangenen Tagen Post von Bischof Franz-Josef Overbeck erhalten. „Bald bist du endlich ein Schulkind … und das wird ganz schön spannend“ steht auf der bunten Karte, die Overbeck allen katholischen Erstklässlerinnen und Erstklässlern im Ruhrbistum geschickt hat. Der Bischof schreibt über die vielen Umstellungen, die der Schulanfang bedeutet: Abschied von Kita, von Freundinnen und Freunden – und der Neuanfang in der Schule. „Manches kannst du bestimmt schon gut. Bei anderem brauchst du noch Hilfe“, schreibt Overbeck und verweist neben „Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, Geschwistern, Oma und Opa, Freundinnen und Freunden“, auf Gott, der die Kinder immer begleite und immer für sie da sei. „Im Schulfach Religion lernst du mehr über Gott“, so Overbeck. „Alles, was du über die Welt, dein Leben und die Menschen wissen möchtest, kannst du dann fragen.“

Neben der bunten Karte steckt in den Briefen vom Bischof auch etwas ganz Praktisches für den Schulanfang: Ein hölzernes Lineal mit dem Ansporn „Wachse über dich hinaus!“.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse