von Simon Wiggen

Wochenmarkt verwandelt Kirchplatz jeden Monat in ein Gemeindefest

Initiative in St. Joseph in Oberhausen-Styrum bietet jeden ersten Freitag im Monat Nahversorgung im Stadtteil und Gottesdienst an. Die Stimmung sei wie auf einem Gemeindefest, sagen die Organisatorinnen.

Gemüse, Obst und Eier aus der Region, Blumen, Damenbekleidung und frisches Brot: All das gibt es in Oberhausen-Styrum nicht mehr zu kaufen. „Die Nahversorgung ist wirklich schlecht hier“, sagt Martina Stodt-Serve, Gemeindereferentin in der Gemeinde St. Joseph im Oberhausener Süden. „Deswegen haben wir den Wochenmarkt ins Leben gerufen.“

Stimmung wie auf einem Gemeindefest

Nach ein paar Testläufen im vergangenen Jahr werden eine Handvoll Händler bis zum Herbst jeden ersten Freitag im Monat ihre Stände vor der Josephskirche aufbauen. Darunter ein Bauer aus Oberhausen, eine Imkerin, ein Bäcker, ein Blumenhändler und ein Stand für Damenbekleidung. „Die Stimmung hier ist jedes Mal gut“, sagt Obstbauer Johannes Scheidt vom Oberhausener Lepkeshof, der von Anfang an mit dabei war. „Viele unserer Kunden schaffen es nicht mehr bis zu uns in den Hofladen. Da ist es gut, wenn wir zu unseren Kunden kommen.“

Neben diesem Warenangebot vor der Kirche gibt es auch immer eine Heilige Messe in der Kirche. „Wir wollen schließlich etwas für Leib und Seele hier in Styrum anbieten“, sagt Stodt-Serve. Die Gemeindereferentin wird die Gemeinde allerdings bald verlassen, weil sie eine neue Stelle antritt. Der Markt, den sie als Projekt in einem Mentoringprogramm zur Frauenförderung durch den Hildegardis-Verein ins Leben gerufen hat, wird aber trotzdem weiter bestehen. Frühzeitig hat sie die Organisation in ehrenamtliche Hände übergeben. Unter der Leitung von Angelika Schulte sind mittlerweile rund 20 Gemeindemitglieder aktiv und bereiten den Wochenmarkt vor, bauen die Zelte auf, verkaufen Reibekuchen, Pommes und Kuchen für den guten Zweck, reinigen den Kirchplatz und bauen nachmittags wieder alles ab. „Natürlich macht die Organisation viel Arbeit“, sagt Angelika Schulte. „Aber dafür ist die Atmosphäre hier jetzt jeden Monat so wie auf einem Gemeindefest!

Die weiteren Termine, jeweils von 10 bis 16 Uhr:

5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse