von Thomas Rünker

Trauer um Pastor Jakschik

Essener Seelsorger starb am Mittwoch im Alter von 62 Jahren. Pastor der St. Joseph-Gemeinde in Essen-Katernberg war zuvor viele Jahre in Duisburg tätig.

Das Ruhrbistum trauert um den Essener Pastor Bernhard Jakschik, der auch viele Jahre in Duisburg tätig war. Am Mittwoch, 12. Juli, ist Jakschik im Alter von 62 Jahren gestorben. Jakschik war zuletzt in der Pfarrei St. Nikolaus für die Seelsorge in der Gemeinde St. Joseph in Essen-Katernberg verantwortlich und auch als Islambeauftragter der katholischen Kirche in Essen tätig.

Von 1995 bis 2009 war der 1954 in Brilon geborene und 1982 in Gelsenkirchen zum Priester geweihte Jakschik an mehreren Stellen in Duisburg eingesetzt – zunächst als Pfarrer in Christus König, ab 1999 dann zusätzlich als Pfarradministrator von St. Peter in Duisburg-Hochfeld. Beide Gemeinden wurden schließlich unter Jakschiks Leitung zusammengeführt. Mit der Neuerrichtung der Duisburger Pfarrei Liebfrauen wurde Jakschik im Jahr 2006 als Pastor mit der Seelsorge in der Gemeinde Christus König in Duisburg-Hochfeld beauftragt, bevor er 2009 nach Essen wechselte.

2016 ist Jakschik schwer erkrankt. „Diese Krankheit hat er im Bewusstsein getragen, dass ihm nur noch eine kurze Zeitspanne des Lebens verbleiben würde, und zugleich mit der Hoffnung, die ihm und uns Christen geschenkt ist“, schreibt Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck im Totenbrief. „In dieser Hoffnung versah er noch bis vor wenigen Wochen seinen Dienst, aufmerksam und liebevoll begleitet durch Menschen in seiner Pfarrei und darüber hinaus.“ Overbeck würdigte Jakschik als „geistlichen Menschen, der durch die Arbeit in der Spiritualität der Fokolarbewegung geprägt war“. Zudem habe Jakschik in den vergangenen Jahren wichtige Veränderungsprozesse im Bistum Essen begleitet.

Die St. Joseph-Gemeinde betet die Totenvesper für ihren verstorbenen Pastor am Freitag, 21. Juli, um 18.30 Uhr in der Kirche St. Joseph, Hanielstraße/Ecke Distelbeckhof in Essen-Katernberg. Das Requiem ist am Samstag, 22. Juli, um 10 Uhr ebenfalls in der Kirche St. Joseph. Anschließend erfolgt die Beisetzung in der Priestergruft auf dem Friedhof der Gemeinde St. Joseph, Viktoriastraße, in Essen-Katernberg.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse