von Cordula Spangenberg

Theologendisput in Bochumer Kneipe „Goldkante“

Der Theologische Salon der Ruhr-Universität Bochum diskutiert über Star Wars und über Gott

Unter dem Thema „Eine neue Hoffnung?!“ steht die neue Vortrags- und Diskussionsreihe des Theologischen Salons im Wintersemester 2017/18. Zum mittlerweile sechsten Mal werden sich Nachwuchswissenschaftler der beiden Theologischen Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum mit der Rolle von Glauben und Theologie in der modernen Welt auseinandersetzen. Am Mittwoch, 15. November, startet die Reihe um 19.45 Uhr mit dem Vortrag von Christian Pelz: „Dieser Junge ist unsere letzte Hoffnung – Theologie und Philosophie mit Star Wars“ sowie Markus Adolphs: „Etliche Leute wollen Gott genauso lieb haben, wie sie eine Kuh lieb haben – Nachdenkliches über das Wort ‚Gott‘“.

Wie schon in den vergangenen Jahren findet der Salon an drei Abenden in der „Goldkante“ statt, einer Kneipe in der Bochumer Innenstadt (Alte Hattinger Straße 22). In dieser lockeren Atmosphäre geben Nachwuchstheologen fernab von Seminarräumen und Vorlesungssälen einen Einblick in ihre Forschungsthemen. Nicht nur Theologen, sondern jedermann ist willkommen zuzuhören und bei einem Bier mitzudiskutieren. Der Eintritt ist frei.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse