von Thomas Rünker

Tabgha lädt zum „Tag wie in Taizé“

Oberhausener Jugendkirche hat am Sonntag, 26. November, Bruder Philipp zu Gast. Ab 12 Uhr stehen Singen, Beten, Gespräche und Essen wie im französischen Zentrum der ökumenischen Gemeinschaft auf dem Programm.

Einen „Tag wie in Taizé“ verspricht die Oberhausener Jugendkirche Tabgha, Fichtestr. 17, Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Sonntag, 26. November. Wie in dem vor allem bei jungen Leuten beliebten Zentrum des ökumenischen Männerordens in der französischen Kleinstadt Taizé gibt es ab 12 Uhr ein Programm, bei dem sich Gebete, Gespräche, Bibellektüre und die Arbeit mit den bekannten Taizé-Gesängen abwechseln. Mit dabei ist Bruder Philipp, einer der deutschsprachigen Brüder der Gemeinschaft. Er ist bei den Gottesdiensten dabei und steht als Gesprächspartner bereit. Neben ihm, den vielen Taizé-typischen Kerzen und der Musik wird zudem die schlichte aber schmackhafte Verpflegung in Oberhausen-Buschhausen ein wenig Charme der französischen Pilgerstätte verbreiten. Ab 18 Uhr mündet das Programm in die „Nacht der Lichter“, einen stimmungsvollen Gottesdienst mit offenem Ende.

Eine Anmeldung für den „Tag wie in Taizé“ ist nicht erforderlich. Fragen beantwortet das Tabgha-Team per E-Mail.

Jugendreferentin

Pia Laurich


Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse