von Thomas Rünker

Pfarrer Pottbäcker leitet künftig auch die Pfarrei St. Augustinus

Nach 21 Jahren wird Propst Manfred Paas Ende November als Pfarrer entpflichtet. Pottbäcker übernimmt Leitung der Innenstadtpfarrei zusätzlich zu der von St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer. Verstärkung durch eigene Gemeinde-Pastöre.

Nach 21 Jahren als Pfarrer der Gelsenkirchener Innenstadtpfarrei St. Augustinus wird Propst Manfred Paas am 30. November auf eigenen Wunsch von seinem Amt entpflichtet. Ihm Nachfolgen wird Stadtdechant Propst Markus Pottbäcker, der bereits Pfarrer der Pfarrei St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer ist. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat Pottbäcker gebeten, die Leitung der Pfarrei St. Augustinus zusätzlich zu seinem Amt als Pfarrer von St. Urbanus zu übernehmen. Damit wird Pottbäcker neben der größten Pfarrei des Bistums Essen ab dem 1. Dezember 2017 – dem Beginn des neuen Kirchenjahres – auch der bedeutenden Innenstadtpfarrei St. Augustinus als Pfarrer vorstehen.

Um Pottbäcker angesichts dieser doppelten Leitungsaufgabe vor Ort zu unterstützen, nimmt künftig sowohl in St. Augustinus als auch in St. Urbanus je ein eigener Pastor die Seelsorge in der jeweiligen Propsteigemeinde wahr. In Gelsenkirchen-Buer wird Kaplan Marius Schmitz ab Dezember als Pastor in St. Urbanus tätig sein, für St. Augustinus wird das Bistum noch einen eigenen Pastor ernennen.

Bischof Overbeck dankt Propst Paas für seinen hoch engagierten Dienst über so viele Jahre in unterschiedlichen Stellen und wichtigen Aufgaben. Gleichzeitig dankt Overbeck Stadtdechant Propst Pottbäcker für seine Bereitschaft, eine solch große zusätzliche Herausforderung zu übernehmen und wünscht ihm hierfür Gottes Segen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse