Namen und Daten

Prälat Johannes Knauf

Prälat Johannes Knauf ist am 28. Januar 2018 im Alter von 94 Jahren verstorben. Die Totenvesper findet am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 18.30 Uhr in der Propsteikirche St. Clemens, Großer Markt, 46145 Oberhausen statt. Die Beerdigungsmesse ist am 2. Februar 2018 um 10 Uhr, ebenfalls in der Propsteikirche St. Clemens mit anschließender Beisetzung in der Priestergruft des Propsteifriedhofs an der Wittestraße, 46145 Oberhausen.

 

Der Verstorbene wurde am 14.09.1923 in Bonn geboren und am 17.02.1952 in der Köln zum Priester geweiht.

Nach seiner Weihe war er zunächst als Vikar in der Gemeinde St. Dionysius in Essen-Borbeck und – nach Gründung des Ruhrbistums – ab 1958 Kaplan an St. Antonius in Essen-Steele-Freisenbruch. Zugleich wurde er als Jugendseelsorger an der Pfarrei St. Joseph in Essen-Steele-Horst eingesetzt. Im Jahr 1960 ernannte ihn der Bischof von Essen zum Diözesanseelsorger der Mannesjugend im Bistum Essen, 1961 Diözesanpräses der Katholischen Landjugendbewegung und 1965 der Katholischen Landvolkbewegung. Ab 1972 wurde er zum Pfarrer und Propst in der Propsteipfarrei St. Clemens in Oberhausen ernannt. Desweiteren wurde ihm 1993 der Titel des Päpstlichen Ehrenkaplans verliehen. Prälat Knauf hat mehr als 65 Jahre lang als Priester und Seelsorger in unterschiedlichen Aufgaben die frohe Botschaft Jesu Christi verkündet.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse