Mit BENE in Ruhe durch die Advents- und Weihnachtszeit

Die 28. Ausgabe des Bistumsmagazins ist auf dem Weg in mehr als 500.000 katholische Haushalte zwischen Rhein, Ruhr und dem märkischen Sauerland.

„Komm zur Ruhe“ ist das Motto des neuen BENE-Magazins: In der Jahreszeit, die viele als besonders stressig empfinden, setzt die Weihnachtsausgabe der Zeitschrift des Bistums Essen einen bewussten Gegenpol. Für das Heft hat BENE unterschiedliche Menschen getroffen, die es weitergebracht hat, sich in Ruhe mit bestimmten Dingen auseinanderzusetzen. So erzählt der Mediziner und Moderator Eckart von Hirschhausen vom gelassenen Umgang mit dem Altern. Er ist überzeugt, dass die meisten Menschen mit 70 Jahren „besser drauf“ seien als mit 17. Der Brauchtumsforscher Manfred Becker-Huberti gibt mit Blick auf die Advents- und Weihnachtszeit Tipps, zu welchem Zeitpunkt welche Tradition ihren Sinn hat. Er ist überzeugt: Wer die Hintergründe von Traditionen kennt und der Devise „Alles zu seiner Zeit“ folgt, dem steht ein besonders schönes Fest ins Haus.

Zu den aktuellen Themen in der neuen BENE-Ausgabe gehören auch die vielen Fälle von sexuellem Missbrauch in der Kirche, deren Ausmaß in Deutschland kürzlich eine von der Kirche beauftragte Studie. Darüber sprach BENE unter anderem mit der Präventionsbeauftragten des Bistums Essen: Andrea Redeker erklärt in dem Interview, was man über typische Strategien von Tätern – und auch Täterinnen – wissen sollte. „Sexueller Missbrauch passiert meistens nicht ,mal so eben’, das ist häufig lange geplant. Täter schauen genau, wer als Opfer in Frage kommen könnte. Oft suchen sie sich Kinder oder Jugendliche aus, die bisher wenig Zuwendung erfahren haben. Wenn ein Täter dann für ein solches Kind da ist, Zeit hat, es wichtig und ernst nimmt, vielleicht noch Geschenke macht, schafft er Vertrauen“, warnt sie. „Es gilt aufmerksam zu sein, den Kindern immer gut zuzuhören, mit ihnen zu reden“, fordert sie im BENE-Gespräch.

Klare Worte zum Thema Missbrauch findet in BENE auch Patricia Kelly. Die Sängerin – ein Mitglied der musikalisch erfolgreichen Großfamilie – ist überzeugte Katholikin und von den Missbrauchsfällen entsetzt. Ihren Glauben erschüttere das jedoch nicht. Jeder in der Kirche könne versuchen, ehrlicher und wahrhaftiger zu sein, regt sie an.

Außerdem können die Leser wie immer an tollen Verlosungen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es die Weihnachts-CD von Patricia Kelly, das neue Buch von Eckart von Hirschhausen, das er mit seinem Kollegen Tobias Esch geschrieben hat („Die bessere Hälfte: Worauf wir uns mitten im Leben freuen können“) sowie Eintrittskarten ins Alpincenter Bottrop und zur „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen und vieles mehr.

BENE erscheint seit 2013 regelmäßig mit fünf Ausgaben pro Jahr in mehr als 500.000 katholischen Haushalten des Bistums Essen. Das neue Heft lässt sich auch digital durchblättern unter www.bene-magazin.de. Dort finden sich viele weiterführende Angebote – auch zu älteren Heften.

Kontakt zur Redaktion

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Sandra Gerke

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse