von Thomas Rünker

Messe zum Gedenken an Kardinal Hengsbach

In einer Messe am Sonntag, 25. Juni, um 10 Uhr im Dom erinnert Dompropst Thomas Zander an den ersten Bischof von Essen, der vor 26 Jahren gestorben ist. Zudem nehmen die Domsingknaben neue Sänger in ihren Chor auf.

In Erinnerung an den vor 26 Jahren verstorbenen ersten Bischof von Essen, Kardinal Franz Hengsbach, feiert Dompropst Thomas Zander am Sonntag, 25. Juni, um 10 Uhr eine Messe im Essener Dom. Musikalisch gestalten die Essener Domsingknaben den Gottesdienst mit der „Missa de Angelis“. Im Rahmen der Messe nehmen die Domsingknaben auch die neuen Sänger in ihre Reihen auf.

Der 1910 im sauerländischen Velmede geborene Hengsbach stand seit 1958 über 33 Jahre lang an der Spitze des neugegründeten Ruhrbistums. Er starb am 24. Juni 1991 und wurde in der zehn Jahre zuvor eingerichteten West-Krypta des Essener Doms (Adveniat-Krypta) beigesetzt. Seit dem Herbst 2011 erinnert unter anderem eine Statue am Essener Domhof an Hengsbach.

Nach den Bischöfen Hubert Luthe (1991 – 2002) und Felix Genn (2003 – 2009) ist Franz-Josef Overbeck seit Dezember 2009 der vierte Bischof von Essen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse