von Jens Albers

Menschenwürde in den Mittelpunkt stellen

Die Würde des Menschen wieder in den Mittelpunkt zu stellen, dazu rief Weihbischof Ludger Schepers in seiner Predigt am Allerheiligentag im Essener Dom auf. Täglich würden weltweit die Menschenwürde und die Menschenrechte aufs Gröbste verletzt und brutal gebeugt. „Die Wunden und Beschädigungen dieser Welt tragen vielen Namen und haben unzählige Gesichter“, so der Weihbischof weiter.

Die Botschaft der Seligpreisungen, die im Fokus des heutigen Tagesevangeliums stünden, sei „eine Botschaft für alle Menschen, vor allem für die Schwachen, die Armen, die Gedemütigten, die Traurigen, die Weinenden, für die Verfolgten und für die, die sich für Gerechtigkeit einsetzen und ein Herz haben“, so der Weihbischof weiter. Die Seligpreisungen müssten die Menschen immer wieder unruhig machen und wach halten, damit sie sich nicht damit zufrieden gäben, wie es ist. Vielmehr seien die Menschen immer wieder dazu aufgerufen, sich für die Würde der Menschen im Alltag einzusetzen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse