Menschen auf ihrem Glaubensweg begleiten

14 Teilnehmer schließen einjährigen Kurs für geistliche Wegbegleitung im Exerzitienreferat des Bistums Essen ab

Einen einjährigen Kurs für Geistliche Wegbegleitung haben am Sonntag, 25. Februar, 13 Frauen und ein Mann im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden abgeschlossen. Das Exerzitienreferat des Bistums Essen unter der Leitung von Klaus Kleffner und Silvia Betinska hatte diesen Kurs zum fünften Mal angeboten. In fünf je dreitägigen Einheiten haben die Teilnehmenden ihre eigenen geistlichen Erfahrungen reflektiert und geprüft, welche ihrer Begabungen sie einsetzen können, um Menschen auf deren Glaubensweg zu begleiten. Dafür wurden verschiedene Methoden der Gesprächsführung eingeübt, das Rollenverständnis zwischen Begleiter und Begleitetem geklärt und auch die geistliche Gruppenarbeit in den Blick genommen. Hintergrund einer geistlichen Begleitung ist, die Perspektive eines aufrichtenden und ermutigenden christlichen Gottes- und Menschenbildes einzunehmen, wenn Menschen Antworten auf eigene Lebenssituationen und Existenzfragen suchen.

Insgesamt mehr als 70 geistliche Wegbegleiter haben den Kurs inzwischen absolviert. Die meisten von ihnen sind ehrenamtlich tätig zum Beispiel bei der Online-Begleitung„Heaven on line“,aber auch bei Oasen- und Besinnungstagen im Exerzitienreferat sowie als Begleitung im Pfarreientwicklungsprozess. Ein weiterer Kurs für Geistliche Wegbegleitung wird im Januar 2019 starten.

Ansprechpartner(in)

Referentin für Spiritualität und Exerzitien im Bistum Essen

Silvia Betinska

Dahler Höhe 29
45239 Essen

Leiter Exerzitienreferat

Dr. Klaus Kleffner


Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse