von Thomas Rünker

Mädchenchor am Essener Dom tourt durch China

Zweiwöchige Reise führt die jungen Sängerinnen mit Chorleiter Raimund Wippermann zu fünf Konzerten in Südwest-China und nach Peking.

Auf seiner zweiwöchigen China-Tournee mit sechs großen Konzerten hat der Mädchenchor am Essener Dom jetzt seine ersten Auftritte absolviert. Zum Auftakt begeisterten die jungen Sängerinnen unter der Leitung von Raimund Wippermann mit ihrem Programm „Europäische Chormusik aus vier Jahrhunderten“ zunächst am Sonntag das Publikum im „Grand Theatre“ von Whenzou. Von der Drei-Millionen-Metropole im Südwesten Chinas ging es anschließend weiter nach Zhoushan, südlich von Shanghai, wo am Dienstagabend im „Putuo Poly Grand Theater“ „Virtuose Chormusik“ auf dem Programm stand. Bis zum Osterwochenende sind weitere Konzerte in Xiamen, Changsha und Wuhan geplant – allesamt in Konzerthallen, die sich in Größe und Qualität zweifellos mit den Konzerthallen der Rhein-Ruhr-Region messen lassen, wie Wippermann betont.

Workshop mit Lehrern und Chorleitern in Peking

Ab Osterdienstag ist der Mädchenchor in Peking. Dort ist neben einem Schulkonzert und dem Abschlusskonzert in der Verbotenen Stadt auch ein gemeinsamer Workshop mit 200 chinesischen Lehrern und Chorleitern geplant. Hier wird Wippermann von Domorganist Sebastian Küchler-Blessing unterstützt, der gemeinsam mit dem Präses des Chores, Domzeremoniar Michael Dörnemann, nach den Ostergottesdiensten am Essener Dom nach China reist.

Für den vor 25 Jahren gegründeten Mädchenchor ist die China-Reise während der Osterferien ein Highlight im Jubiläumsjahr. Eingeladen wurde der Chor vom chinesischen Chorverband, erläutert Wippermann und betont, dass die chinesischen Partner abgesehen vom Hin- und Rückflug sämtliche Reisekosten übernähmen. Mit Blick auf das geistliche Repertoire des Chores habe es keinerlei Restriktionen gegeben, so der Chorleiter. Er habe zwar bereits Ende vergangenen Jahres alle Programminformationen zu den sechs geplanten Konzerten nach China schicken müssen, hierzu habe es aber keinerlei Nachfragen gegeben.

Über seine Reise berichtet der Mädchenchor in einem eigenen Online-Tagebuch.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse