von Ulrich Lota

Krankenhäuser sowie Alten- und Pflegehilfe künftig unter einem Dach

Bistum Essen fusioniert Beteiligungsgesellschaften

Das Bistum Essen strukturiert seine Beteiligungsgesellschaften im Sozial- und Gesundheitsbereich neu. Die beiden bisher bestehenden Beteiligungsgesellschaften werden zu einer neuen Gesellschaft zusammengeführt. Die fusionierte Gesellschaft wird unter dem Namen „Beteiligungsgesellschaft des Bistums Essen mbH“ (BBE) firmieren. Die Verschmelzung wird im Februar 2017 vollzogen und rückwirkend zum 01.01.2017 wirksam. Die Arbeit der „Caritas Trägerwerk im Bistum Essen GmbH“ (Beteiligungsgesellschaft im Altenhilfe- und Pflegebereich) und der „Kosmas und Damian GmbH“ (Beteiligungsgesellschaft im Krankenhausbereich) wird somit unter einem Dach fortgesetzt. Mit dem Schritt zur Verschmelzung möchte das Bistum Essen Synergien nutzen, um die Nachhaltigkeit und Existenz der Gesellschaften, an denen die BBE beteiligt sein wird, bestmöglich zu unterstützen.

Alleiniger Gesellschafter wird das Bistum Essen. Der Caritasverband für das Bistum Essen e. V. (DiCV), der bislang mit 40 Prozent an der Caritas Trägerwerk im Bistum Essen GmbH beteiligt war, gibt seine Anteile an das Bistum ab. Ziel der Übertragung ist auch, Aufsicht und Beratung der Einrichtungen voneinander zu trennen. Der Diözesan-Caritasverband übernimmt weiterhin als Spitzenverband die politische Vertretung von katholischen Altenhilfeeinrichtungen und Krankenhäusern sowie die wirtschaftliche und fachliche Beratung von Altenheimen im Bistum Essen.

Den Vorsitz des Aufsichtsrates wird Dr. Rudolf Kösters, langjähriger Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, innehaben. Zum Geschäftsführer wird Dipl.-Kfm. Olaf Kraus, der bisher die Geschäfte der Kosmas und Damian GmbH führte, berufen. Neben ihm werden fünf weitere Mitarbeiter bei der BBE, die ihren Sitz am Porscheplatz 1 in Essen hat, beschäftigt sein.

Die Beteiligungsgesellschaft des Bistums Essen mbH hält überwiegend Minderheitsbeteiligungen an 33 gemeinnützigen Gesellschaften im Ruhrbistum. Diese Gesellschaften unterhalten derzeit 24 Krankenhausstandorte, 31 Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen sowie 62 weitere Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse