Kirche im WDR mit Markus Potthoff

Radiobeiträge über Leben und Sterben, die Technik und die katholische Kirche

Ein gelassenes Leben, würdiges Altern, die Grenzen der Technik und die Zukunft der Kirche nach dem Jahr 2018 stehen im Mittelpunkt der WDR-Radio-Beiträge von Markus Potthoff in der Woche vom 7. bis 12. Januar 2019. Potthoff, Leiter der Hauptabteilung Pastoral und Bildung im Bischöflichen Generalvikariat in Essen, befasst sich in den Morgenprogrammen von WDR3 und WDR5 mit kleinen Pausen als Ruhe-Oasen im Alltag und der Erfahrung, dass im Gehen das Denken am besten funktioniert. Angesichts der dramatischen Entwicklung der katholischen Kirche plädiert Potthoff für sichtbare Veränderungen und erklärt, warum er selbst trotz allem Mitglied der Kirche bleibt.

Gesendet werden die Beiträge jeweils um 6.55 Uhr auf WDR5 (88,8 und 90,3 Mhz) und um 7.50 Uhr auf WDR3 (95,1 oder 98,1 Mhz). Nach der Ausstrahlung kann man die Beiträge lesen und hören auf www.kirche-im-wdr.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse