Katholische Kuriosität oder pfiffige Maßnahme?

Herbert Fendrich spricht am Sonntag auf WDR 5 über das Fest Maria Magdalena

Im „Geistlichen Wort“ auf WDR 5 geht es am kommenden Sonntag um eine kirchliche Spitzfindigkeit: Am 22. Juli steht im Heiligenkalender der römisch-katholischen Kirche Maria Magdalena auf dem Programm, und zwar seit dem vorigen Jahr nicht mehr als „gebotener Gedenktag“, sondern als „Fest“. „Ein Stück aus dem katholischen Kuriositätenkabinett?“, fragt Dr.Herbert Fendrich, Bischöflicher Beauftragter für Kirche und Kunst im Bistum Essen. Er findet, diese Änderung sei eine sehr pfiffige Maßnahme des raffinierten Papstes Franziskus. Wer mehr erfahren will, hört am Sonntag, 23. Juli, von 8.40 bis 9.00 Uhr WDR 5 oder geht nach der Ausstrahlung online auf www.kirche-im-wdr.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse