von Isabel Wessels

Jesus als Superheld – Theologen diskutieren in Bochumer Kneipe

Der Theologische Salon der Ruhr-Universität Bochum diskutiert am Dienstag, 22. November, um 19.45 Uhr in der Bochumer Kneipe „Goldkante“ über Jesus.

Unter der Überschrift „Jesus Christ Super Hero“ beginnt am Dienstag, 22. November, die neue Vortrags- und Diskussionsreihe des Theologischen Salons. In der Bochumer Kneipe „Goldkante“, Alte Hattinger Straße 22, spricht Stefan Pabst über „Jesus Christus – eine Origin-Story“. Danach stellt Tabea Diek ihre Ergebnisse zum Thema „Jesus? … noch in Arbeit“ vor. Die Vorträge beginnen um 19.45 Uhr. Im Anschluss können die Besucher mit den beiden Theologen ins Gespräch kommen und ihre Fragen stellen.

Der Theologische Salon ist eine Idee der katholischen und evangelischen Fakultät der Uni Bochum sowie der Partnerinstitute der Universitätsallianz Ruhr. Junge Wissenschaftler stellen sich der Herausforderung, theologische Themen verständlich und in ihrer Beziehung zum Alltag zu erklären.

Die Reihe „Jesus Christ Super Hero“ geht am Mittwoch, 14. Dezember, in die nächste Runde. Dann steht Jesus in Zusammenhang mit dem Judentum und dem Islam auf dem Programm. Am Mittwoch, 18. Januar, schließt der Theologische Salon die Vortragsreihe des laufenden Semesters ab. Der Einlass ist frei.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse