von Cordula Spangenberg

„In der Gemeindearbeit kann ich etwas bewegen“

Zwei neue Gemeindeassistentinnen starten im Bistum Essen: Louisa Theisen aus Gladbeck startet in Essen, Tanja Post aus Arnsberg geht nach Halver.

Zwei neue Gemeindeassistentinnen beginnen am kommenden Montag, 7. August, ihren Dienst im Bistum Essen. Louisa Theisen (23) aus Gladbeck wird in der Pfarrei St. Lambertus in Essen eingesetzt, Tanja Post (27) aus Arnsberg startet in der Pfarrei Christus König in Halver. Zuvor haben beide an der Katholischen Hochschule NRW in Paderborn Religionspädagogik studiert. In den drei Jahren ihrer Ausbildungszeit werden sie in ihren Pfarreien vor allem in der Katechese mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Mehrere Seminarwochen verbringen Theisen und Post in dieser Zeit zur vertiefenden Ausbildung mit ihren Berufskolleginnen des Bistums Münster. Im Jahr 2020 werden sie dann in einem festlichen Gottesdienst zu ihrem Dienst als Gemeindereferentinnen im Bistum Essen beauftragt.

Tanja Post hatte zunächst eine Ausbildung zur IT-Assistentin abgeschlossen, zog dann aber einen Beruf vor, in dem sie weniger am Schreibtisch und mehr unter Menschen sein könnte: „Beim Weltjugendtag in Madrid brachte mich dann eine Gemeindereferentin auf die Idee.“ Über ihren Berufsstart in einer Gemeinde des Märkischen Sauerlandes freut sich die Arnsbergerin: „Man hat mich dort schon sehr freundlich empfangen.“  

Louisa Theisen war von klein auf in ihrer Pfarrei aktiv. „Die Kirche war auch für mich da, als es mir schlecht ging“, sagte sie und entschied: „In der Gemeindearbeit kann ich etwas bewegen.“ Als Gladbeckerin hat Theisen den Zukunftsbildprozess im Bistum Essen seit Jahren eng verfolgt und freut sich darauf, die Weiterentwicklung des kirchlichen Lebens mit zu gestalten.

Zum Seelsorgeteam in den Pfarreien gehören neben Pfarrern, Pastören und Diakonen auch Pastoralreferenten. Im Gegensatz zu Gemeindereferentinnen, die ein Fachhochschulstudium der Religionspädagogik absolviert haben und in der Gemeindeseelsorge arbeiten, schließen die Pastoralreferenten und -referentinnen ein Hochschulstudium der Theologie ab; sie werden nicht in einzelnen Gemeinden, sondern projektbezogen auf Pfarreiebene eingesetzt und sind unter anderem in der Erwachsenenpastoral tätig. Informationen zu verschiedenen Berufen der Kirche im Bistum Essen gibt es auf der Internetseite http://www.kirche-kann-karriere.de

Abteilungsleiterin — Bischöfliche Beauftragte für die Ausbildung des Pastoralen Personals

Ingelore Engbrocks

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse