„Im Gebet mit den Opfern und Angehörigen verbunden“

Bischof Franz-Josef Overbeck ist bestürzt über den Absturz des Germanwings-Flugzeugs in Frankreich. Besonders fühlt er sich mit den Opfern und Angehörigen der Schulklasse aus Haltern verbunden - in der dortigen St. Sixtus-Gemeinde hat Overbeck seine ersten Jahre als Kaplan verbracht.

Bischof Franz-Josef Overbeck zum Flugzeugabsturz in Frankreich.

„Die Nachricht vom Absturz der Maschine von Germanwings bestürzt mich und erfüllt mich mit tiefer Trauer. Meine Gedanken und Gebete gelten in diesen Stunden den Opfern, ihren Familienangehörigen und Freunden. Worte können angesichts der unfassbaren Tragödie nur unzureichend trösten. Umso mehr erbitte ich für alle Gottes Beistand und Trost.

Besonders fühle ich mich mit den Opfern und Angehörigen der Schulklasse aus Haltern verbunden, die an Bord gewesen sein soll. In Haltern, in der Gemeinde St. Sixtus, habe ich meinen ersten seelsorglichen Einsatz als Kaplan gehabt und pflege noch immer persönliche Kontakte dorthin.“

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse