Gemeinden helfen Osteuropa mit Pfingstkollekte für Renovabis

Auf die Nöte der Menschen in Osteuropa machen auch die Gemeinden des Bistums Essen am Pfingstsonntag, 20. Mai, aufmerksam. Die Kollekten gehen an diesem Tag an die Renovabis-Pfingstaktion.

„miteinander.versöhnt.leben. Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“ lautet das Motto der diesjährigen Pfingstaktion des katholischen Hilfswerks Renovabis. Gemeinsam mit der Kirche in Osteuropa möchte Renovabis die Menschen für aktuelle Konflikte und für Verständigungsprobleme in Europa sensibilisieren und die Verständigung und Versöhnung im Osten Europas fördern.

Höhepunkt der Aktion ist Pfingstsonntag,20. Mai. Dann machen bundesweit alle Gemeinden auf das Aktionsthema aufmerksam und sammeln gemeinsam Spenden. Auch die Kollekten der Gemeinden im Bistum Essen gehen an diesem Sonntag an das bischöfliche Hilfswerk.

Bei der Pfingstkollekte im vergangenen Jahr waren im Bistum Essen rund 80.000 Euro zusammengekommen. 2017 konnte Renovabis unter dem Leitwort „Bleiben oder gehen? – Menschen in Osteuropa brauchen Perspektiven“ bundesweit rund29 Millionen Euro für Sozial- und Bildungsprojekte sowie die pastorale Arbeit in Osteuropa sammeln.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse