Gedenkfeier für Edith Stein

Die Karmelitinnen in Essen laden ein zur Gedenkfeier zum 76. Todestag der Heiligen Edith Stein am 9. August.

Den 76. Todestag der heiligen Edith Stein begehen die Karmelitinnen in Essen am Donnerstag, 9. August, mit einer Gedenkfeier. Die Veranstaltung in der Stiftskirche Maria in der Not in Essen-Stoppenberg beginnt um 17:30 Uhr mit einem Vortrag des Leiters des Mainzer Priesterseminars, Dr. Tonke Dennebaum. Daran schließt um 18 Uhr eine Heilige Messe an. Nach Ende der Veranstaltung wird am Ausgang um eine Spende gebeten.

Die Philosophin und Lehrerin Edith Stein, geboren 1891 in Breslau, war jüdischer Herkunft. 1922 konvertierte sie zur katholischen Kirche, trat 1933 in den Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen ein und nahm den Ordensnamen Teresia Benedicta vom Kreuz an. Am 9. August 1942 wurde sie im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet. 1998 wurde sie durch Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse