„Freude schenken“ startet an St. Martin

Mit ihrer Paketaktion zu Weihnachten will die Caritas nicht nur Hilfeprofi sein, sondern Menschen auch emotional erreichen. Es werden noch Spender zum „Freude schenken“ gesucht.

An St. Martin startet die Caritas im Bistum Essen ihre Paketaktion „Freude schenken“. „Während des ganzen Jahres kümmern sich unseren etwa 30.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in rund 750 Einrichtungen und Diensten um die Menschen, sie begleiten, beraten, pflegen und therapieren. Nun zur Weihnachtszeit wollen wir nicht nur Hilfeprofis sein, sondern auch `Freude-Schenker´. Dazu brauchen wir die Hilfe vieler Spenderinnen und Spender“, erklärt Caritasdirektorin Sabine Depew. „Denn wir wollen, dass auch Einsame, Verzweifelte, alte, kranke und arme Menschen zu Weihnachten spüren, dass jemand an sie gedacht hat.“

Freude schenken mit der Caritas - Wie geht das?

Ab dem 11. November können Interessierte an den Ausgabestellen in Altena, Lüdenscheid, Bochum und Wattenscheid, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Mülheim leere Kartons abholen, die sie mit Geschenken füllen und wieder zur Caritas zurückbringen. Die Caritas verteilt die gepackten Pakete vor dem Weihnachtsfest an Menschen in Not. Auch in diesem Jahr stehen wieder etwa 6000 Kartons bereit.  

Zu jedem ausgegebenen leeren Karton gibt es einen Aufkleber, auf dem der „Freude-Schenker“ ankreuzt, für wen das Paket sein soll (Mädchen, Junge, Jugendliche, Jugendlicher, Frau, Mann). Außerdem gibt es Vorschlaglisten, womit das Paket gefüllt werden kann. Die fertigen Pakete können „Freude-Schenker“ bis zum Nikolaustag am 6. Dezember bei den örtlichen Annahmestellen abgeben. Über die Caritasdienste und -einrichtungen kommen die Pakete dann an die Menschen, die sich vielleicht kein Weihnachtsgeschenk leisten können, die arm, alt, krank oder alleine sind. Beteiligen können sich auch Schulklassen, Kindergärten, Firmen und öffentliche Einrichtungen.

Ein Video erklärt anschaulich, wie es geht facebook.com/caritasbistumessen/

Wer kein Paket packen möchte, kann die Aktion auch finanziell unterstützen, denn „Freude schenken“ ist auf Spenden angewiesen, etwa um die Kosten für die Kartons zu decken. (ChG)

Spenden werden erbeten auf das Konto des Caritasverbandes für das Bistum Essen, Stichwort „Freude schenken“

IBAN DE75 3606 0295 0000 0144 00

BIC GENODED1BBE (Bank im Bistum Essen eG)

Rückfragen zur Aktion beantworten die Koordinator/-innen vor Ort:

Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V., Martinus-Haus, Graf-von-Galen-Str. 6, 58509 Lüdenscheid

·        Caritas Altena:
Fr. Beate Diedrich, Tel. 02352/ 9193-20, info@caritas-altena.de

·        Caritas Lüdenscheid:
Fr. Kim Wortmann, Tel. 02351/905-034, wortmann@caritas-luedenscheid.de

·        für Kindertageseinrichtungen (gesamtes Kreisdekanat):
Fr. Karin Feldhaus, Tel. 02352/9193-22, feldhaus@caritas-altena.de

·        für Schulen (gesamtes Kreisdekanat):
Fr. Katharina Walter, Tel. 02351/905-005, walter@youngcaritas-mk.de

Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e.V., Huestr. 15, 44787 Bochum

Fr. Annette Buczek, Tel. 0234/96422-54, annette.buczek@caritas-bochum.de

Caritasverband für die Stadt Essen e.V., Niederstr. 12-16, 45141 Essen

Fr. Angelika Preuß, Tel. 0201/32003-35, a.preuss@caritas-e.de

Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e.V., Kirchstr. 51, 45879 Gelsenkirchen

Fr. Anne Mayer, Tel. 0209/15806-30, anne.mayer@caritasverband-gelsenkirchen.de

Caritasverband Gladbeck e.V., Gemeindecaritas, Kirchstr. 5, 45964 Gladbeck

Fr. Annegret Knubben, Tel. 02043/2791-42, annegret.knubben@caritas-gladbeck.de

Caritasverband für die Stadt Mülheim e.V., Hingbergstr. 176, 45470 Mülheim/Ruhr

Fr. Monika Schick-Jöres, Tel. 0208/30008-40, monika.schick-joeres@caritas-muelheim.de

youngcaritas im ruhrbistum,
Caritasverband für das Bistum Essen e.V., Am Porscheplatz 1, 45127 Essen

Fr. Kathrin Henneberger, Tel. 0201/81028-158, youngcaritas@caritas-essen.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse