Festlicher Gottesdienst zu „Mariä Lichtmess“

Traditionelle Kerzenweihe am Donnerstag, 2. Februar, um 19.00 Uhr im Essener Dom mit Weihbischof Ludger Schepers. Gleichzeitig gedenkt das Ruhrbistum seines vor drei Jahren verstorbenen Bischofs Hubert Luthe.

Das Fest der Darstellung des Herrn, auch Mariä Lichtmess genannt, wird am Donnerstag, 2. Februar 2017, um 19 Uhr mit einem Pontifikalamt im Essener Dom gefeiert. Den Gottesdienst mit Kerzenweihe und Prozession leitet Weihbischof Ludger Schepers. Musikalisch gestaltet das Vokalensemble am Essener Dom unter der Leitung von Harald Martini die Feier mit Chorwerken von Eccard, Brahms und Bartholdy. Der Gottesdienst wird zugleich als drittes Jahresgedächtnis für den 2014 verstorbenen Essener Alt-Bischof Hubert Luthe gefeiert. Das Fest „Darstellung des Herrn“, an dem die Christen 40 Tage nach Weihnachten die Begegnung des Jesus-Kindes mit der Prophetin Hanna und dem greisen Simeon feiern, ist traditionell der Tag der Kerzenweihe in den Kirchen – so auch im Essener Dom. Weihbischof Schepers versammelt sich zunächst mit den Gläubigen im Kreuzgang, um die Kerzen zu segnen. Anschließend ziehen Priester, Messdiener und die Gemeinde mit brennenden Kerzen in den Dom, wo die Messfeier beginnt. Zudem wird am Ende des Gottesdienstes der Blasiussegen gespendet.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse