Essener Stadtdechant wechselt nach Bottrop, Gladbecker Propst hilft in der Übergangszeit

Jürgen Cleve, Pfarrer von St. Dionysius in Essen, wird im März Pfarrer von St. Cyriakus in Bottrop. Der Bottroper Propst Paul Neumann wechselt zum 1. Dezember in den Ruhestand, bleibt St. Cyriakus aber als Pastor im besonderen Dienst erhalten.

Der Essener Stadtdechant und Pfarrer von St. Dionysius in Essen-Borbeck, Jürgen Cleve, wird im kommenden Frühjahr Propst und Pfarrer der Bottroper Innenstadt-Pfarrei St. Cyriakus. In Bottrop löst Cleve Propst Paul Neumann ab. Neumann hatte Bischof Franz-Josef Overbeck gebeten, ihn von seinem Amt als Pfarrer zu entpflichten. Zum 1. Dezember wechselt Neumann in den Ruhestand, wird aber als Pastor im besonderen Dienst weiter im Pastoralteam von St. Cyriakus mitarbeiten. Bis zur Wahl eines Nachfolgers wird er zudem weiter das Amt des Bottroper Stadtdechanten ausüben.

Wechsel zum 15. März

Overbeck wird Cleve zum 15. März zum neuen Pfarrer von St. Cyriakus ernennen. Während der Übergangszeit wird der GladbeckerPropst André Müller – neben seinem Amt als Pfarrer der Pfarrei St. Lamberti – St. Cyriakus als Pfarradministrator betreuen. Gemeinsam mit seinem Gladbecker Team wird Müller das Bottroper Pastoralteam insbesondere mit Blick auf die Seelsorge und die priesterlichen Dienste im Übergang unterstützen. Parallel arbeitet das Bischöfliche Generalvikariat an einer Nachfolgelösung für die Essener Pfarrei St. Dionysius.

Dank für jahrzehntelangen engagierten Dienst

Bischof Overbeck dankt Propst Neumann für seinen jahrzehntelangen engagierten Dienst als Priester im Bistum Essen und als Bottroper Stadtdechant und Pfarrer. Er freut sich über die Bereitschaft von Stadtdechant Cleve, noch einmal eine neue, wichtige Leitungsaufgabe an einem anderen Ort zu übernehmen. Außerdem dankt Overbeck Propst Müller für seine Bereitschaft, gemeinsam mit seinem Pastoralteam und den Seelsorgerinnen und Seelsorgern der Pfarrei St. Cyriakus, einen guten Übergang in Bottrop zu gewährleisten.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse