Essener Citypastoral lädt zu Kinoabend in Astra-Theater ein

Die Gedanken der Gottesdienstpredigt am Sonntag, 25. Mai, mit der Tragikkomödie „Captain fantastic – Einmal Wildnis und zurück“ vertiefen: Das bietet die Essener Citypastoral mit ihrer Aktion „Kirche geht Kino“ im Astra-Theater.

Bei Kinofilmen über die eigenen Sehnsüchte und Lebensfragen nachdenken – dazu lädt die Citypastoral „grüßgott“ wieder nach der Messe am Sonntag, 26. Mai, in das Astra-Theater, Teichstraße 2, in der Essener Innenstadt ein. Um 20.30 Uhr wird unter dem Motto „Kirche geht Kino“ der Film „Captain fantastic Einmal Wildnis und zurück gezeigt.

Die Tragikkomödie erzählt die bewegende Geschichte von Ben und Leslie, die sich mit ihren sechs Kindern in einem Wald an der amerikanischen Nordwestküste den Traum von Autarkie mit Selbstversorgung, eigener Philosophie und Kultur verwirklichen. Doch plötzlich bricht die Realität über die Familie herein und das Zusammentreffen mit Konsumkultur und moralisch fragwürdiger Außenwelt bietet Raum für lustige, aber auch traurige Momente. Regisseur MattRoss spürt in seinem auf Filmfestivals gefeierten Film dem Ansinnen eines Vaters nach, bei der Erziehung alles richtig zu machen und sich dabei in manche Widersprüche zu verstricken.

Jeden letzten Sonntag im Monat lädt die Citypastoral „grüßgott“ zum gemeinsamen Kinoabend ein. Der Gottesdienst im Dom beginnt jeweils um 19 Uhr. Die ausgewählten Filme haben einen Bezug zum Gottesdienst und vertiefen Gedanken der Predigt. Der Eintritt zum Film kostet 7 Euro, bei einigen Filmen plus Überlängenzuschlag.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse