von Thomas Rünker

Entspannte Stimmung beim „Open House“ in St. Cyriakus

Bottroper Innenstadtpfarrei öffnete ihre Kirche für eine aufwendige Installation aus Licht, Musik und Duft. Kooperation mit der Stadt Bottrop.

Alle Sinne waren am Samstagabend in St. Cyriakus in der Bottroper Innenstadt angesprochen. Gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt hatte die Pfarrei zum „Open House“ in die Kirche geladen, einer „Multimedia-Installation aus Licht, Musik und Duft“. Hunderte Besucher verfolgten den ganzen Abend über die sich ständig verändernde Licht-Stimmung und lauschten der elektronischen House-Musik des Bottroper DJ Kolkie.

Schon nach Ende der Vorabendmesse blieben zahlreiche Gottesdienstbesucher einfach in der Kirche sitzen – gespannt auf das, was da als Ausklang des Einkaufsnachmittags in der Ruhrgebietsstadt und als Alternative zum Weihnachtsmarkt geplant war. Nach dem Start der aufwendigen Installation gegen 19.30 Uhr seien dann zahlreiche weitere Menschen gekommen – manche, um nur mal kurz in die Kirche zu schauen, „teilweise blieben die Besucher aber auch über eine halbe Stunde und ließen Licht, Musik und Duft auf sich wirken“, hat Kerstin Mallwitz vom Kulturamt der Stadt Bottrop beobachtet, eine der Organisatoren des Abends. „Unsere Erwartungen wurden in jedem Fall übertroffen“, so ihre Bilanz des ungewöhnlichen Projekts – und wohl auch die mancher Besucher. Viele wären nach Mallwitz‘ Beobachtung nämlich noch gerne länger geblieben, als gegen 22 Uhr die bunte Licht-Installation erlosch und das helle Kirchenlicht den spannenden Abend in St. Cyriakus beendete.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse