Ehrenzeichen des Bistums Essen für Magdalena Kleinsorge

Kreisdechant Patrick Schnell übergab die Urkunde als Dank für jahrzehntelangen Einsatz in der Pfarrgemeinde

Mit dem von Franz Kardinal Hengsbach gestifteten Ehrenzeichen
des Bistums Essen
wurde in Altena Magdalena Kleinsorge ausgezeichnet. „In dankbarer Anerkennung für herausragende Verdienste um die Kirche im Bistum Essen“ – so der Text der Begleiturkunde – habe er die Aufgabe übernommen, stellvertretend für Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck diese Auszeichnung zu übergeben, sagte Kreisdechant Patrick Schnell.

Eingebettet in den Neujahrsempfang der Großgemeinde St. Matthäus im großen Pfarrsaal bezeichnete der Kreisdechant Magdalena Kleinsorge als „Urgestein der Pfarrei“ und dankte ihr herzlich für ihr jahrzehntelanges Wirken an den unterschiedlichsten Plätzen innerhalb der Gemeinde. Er wisse, dass sie dieses Ehrenzeichen sicherlich stellvertretend für viele weitere Ehrenamtler entgegennehme, fügte er unter dem Beifall von rund 140 Neujahrs-Empfangs-Gästen an. Magdalena Kleinsorge ist aktuell Sprecherin der KFD und „immer einsatzbereit, wenn wir sie rufen", fügte Pfarrer Ulrich Schmalenbach hinzu. Es sei wichtig, dass er sich sowohl als Seelsorger wie auch als Teammitglied der Großgemeinde auf Frauen wie Magdalena Kleinsorge verlasse könne. „Auch von meiner Stelle gibt es heute eine großes Dankeschön".

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse