von Jens Albers

dnkgtt.de – Onlinetool erstellt problemlos persönliche Dankbilder

Seit einiger Zeit taucht er in die Sozialen Medien immer häufig auf: der Hashtag #dnkgtt – kurz für „Danke Gott“. Oft posten Menschen unter diesem Hashtag unvergessliche Momente. Momente, für die sie dankbar sind.

Jetzt bietet das Bistum Essen die Möglichkeit, ein eigenes Foto in ein ganz persönliches #dnkgtt-Bild zu verwandeln. Unter www.dnkgtt.de können Nutzer direkt vom Smartphone oder Computer ihr eigenes Foto hochladen und, wenn gewünscht, mit einem kurzen Text versehen. Der Hashtag #dnkgtt wird automatisch auf dem Bild ergänzt. Dann kann das persönliche #dnkgtt-Bild heruntergeladen oder direkt in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Menschen fotografieren ständig Ihren Alltag. Warum sollten sie nicht auch in den Sozialen Netzwerken zeigen, dass sie Gott dafür dankbar sind? Genau das ist die Idee, die hinter dem #dnkgtt-Meme-Generator steckt. Bei einem „Meme“ handelt es sich um ein Bild, auf das man einen kurzen Satz oder einige Wörter schreibt. Gerade in den Sozialen Netzwerken sind diese Memes weit verbreitet. Um möglichst vielen Menschen zu ermöglichen, ein persönliches #dnkgtt-Bild erstellen zu können, hat das Bistum Essen dieses Angebot realisiert. Und schwer ist das Ganze überhaupt nicht. Keiner muss Kenntnisse in der Bildbearbeitung oder Ähnlichem haben.

Der Hashtag #dnkgtt ist irgendwie auch eine der kleinsten Formen eines Dankgebetes. Warum soll man das kleine Gebet dann nicht auch mit seinem Lieblingsbild kombinieren?

Auch der Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck freut sich über das neue Angebot: "Ich finde es gut, wenn Menschen in den Sozialen Netzwerken nach Möglichkeit suchen, Gott zum Thema zu machen. Warum nicht auch in Form dieser kleinen Dankgebete"

Vielleicht gibt es in den Sozialen Netzwerken dann bald ja nicht nur eine Menge Fotos von leckerem Essen, sondern auch das eine oder andere kurze Dankgebet nach dem Essen.

Hier geht es zum #dnkgtt-Meme-Generator>> www.dnkgtt.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse