von Cordula Spangenberg

Das Ruhrbistum auf dem Jakobsweg nach Santiago

Zum 60. Gründungsjubiläums des Bistums Essen lädt Bischof Overbeck auf den geschichtsträchtigen Pilgerweg durch Galicien ein. Mit Fahrrad oder Bus, zu Fuß oder im Flugzeug - für jeden ist etwas dabei.

Eine große Wallfahrt nach Santiago de Compostela plant das Bistum Essen im Oktober 2018 anlässlich seines 60. Gründungsgeburtstages. In fünf Gruppen begeben sich die Pilger auf den geschichtsträchtigen Jakobsweg: zu Fuß, mit dem Fahrrad oder im Reisebus. Am 20. Oktober 2018 treffen sich alle Wallfahrer des Ruhrbistums mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck in der Kathedrale von Santiago. „Für alle, die in Santiago ankommen und als Abschluss der Pilgerwanderung an der großen Pilgermesse teilnehmen“, schreibt Bischof Overbeck in seiner Einladung, „ist der ‚Camino‘, der Weg, für immer ein bleibendes Erlebnis mit vielen emotionalen Momenten.“

Gemeinsam mit Bischof Overbeck pilgern Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 bis 27 Jahren rund 120 Kilometer zu Fuß auf dem Jakobsweg und erreichen nach fünf Tagen Santiago. Auf dem Weg übernachten sie in einfachen Herbergen. Hin- und Rückreise erfolgen mit dem Bus.  

Eine zweite Gruppe ist ebenfalls zu Fuß von Sarria nach Santiago unterwegs, reist aber mit dem Flugzeug an und wohnt wahlweise in einfachen Pensionen oder im guten Hotel.

Auch mit dem Fahrrad kann man sich auf den Weg nach Santiago machen. In sechs Tagen sind von León aus 300 Kilometer zu bewältigen. Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug, das Fahrrad mit Satteltaschen wird gestellt, übernachtet wird in guten Mittelklassehotels, und es gibt unterwegs einen Gepäckservice.

Wer kulturell interessiert ist und weniger laufen möchte, kann an einer Busrundreise teilnehmen. Mit dem Flugzeug geht es zunächst von Düsseldorf nach Pamplona, von dort weiter mit dem Reisebus unter anderem in die Städte Burgos und León nach Santiago. Unterwegs werden fünf kürzere Wanderungen durch die galizische Landschaft geboten.

Die fünfte Gruppe macht sich vom Ruhrgebiet aus mit dem Bus auf in Richtung Spanien und besichtigt auf dem Weg historische Orte in Frankreich und Galicien wie Chartres, Périgueux und Pamplona.  

Anmeldeschluss für jede der Reisen ist der 28. Februar 2018. Weitere Informationen gibt es beim Reiseveranstalter, dem Katholischen Ferienwerk Oberhausen, unter Telefon 0208 / 9 94 23 78, per E-Mail c.brandt@kforeisen.de oder unter www.bistum-essen.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse