von Michael Kreuzfelder

Caritas-Ehrenamtliche bitten um Spenden

Bis zum 10. Dezember klingeln rund 5000 Ehrenamtliche in den Gemeinden des Bistums Essen bei ihren Nachbarn und bitten um Unterstützung für Menschen in Not. Motto. „hinsehen – hingehen – helfen“.

Ab dem kommenden Samstag, 19. November, sammeln rund 5000 Ehrenamtliche Spenden für die soziale Arbeit der Caritas im Bistum Essen. Der Titel der Adventssammlung, die bis zum 10. Dezember läuft, ist gleichzeitig Programm.

Caritas und Diakonie sammeln für Menschen, die Hilfe brauchen. Die Adventssammlung steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „hinsehen – hingehen – helfen“. Die Arbeit von Diakonie und Caritas ist auf Spenden angewiesen. Zum Beispiel wenn es um Hilfen für junge Mütter geht, die keine intensive Betreuung brauchen, aber Zuspruch und guten Rat, Unterstützung älterer Menschen, die wenig mobil und einsam sind oder Projekte für junge Menschen, die auf dem Weg von der Schule zum Beruf mehr brauchen, als in der Schule geleistet werden kann.

Die Sammlerinnen und Sammler weisen sich durch spezielle Dokumente aus. Wer keinen Besuch bekommt, kann sich in seiner Gemeinde melden oder online spenden. Die Adventssammlung 2015 ergab rund 465.000 Euro. Die Spenden werden aufgeteilt: 50 Prozent bleiben in den Gemeinden für die ehrenamtliche Caritasarbeit, 30 Prozent erhält der Ortscaritasverband, 20 Prozent gehen an den Caritasverband für das Bistum Essen. Caritas und Diakonie in NRW sammeln zweimal im Jahr im Sommer und im Advent.

Pressestelle Caritas Bistum Essen

Am Porscheplatz 1
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse