von Simon Wiggen

Bistum Essen ist familienfreundlicher Arbeitgeber

Bischöfliches Generalvikariat wird zum dritten Mal mit dem Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet

Das Bischöfliche Generalvikariat ist für sein Engagement für eine familiengerechte Personalpolitik ausgezeichnet worden. Die Verwaltung des Bistums Essen hat nun schon zum dritten Mal das Auditierungsverfahren erfolgreich abgeschlossen. "Das Audit zeigt, dass wir mit unseren Bemühungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf einem guten Weg sind“, sieht sich Stefan Hergemöller, Leiter der Hauptabteilung Personal und Verwaltung, bestätigt. So sind zum Beispiel in den vergangenen Jahren die Gleitzeitregelungen und die Möglichkeiten zur Arbeit im „Home Office“ familiengerecht angepasst worden. Außerdem wurde die Pflege von Angehörigen besonders in den Blick genommen.

Das Audit unterstützt Arbeitgeber darin, maßgeschneiderte und gewinnbringende Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben umzusetzen und die Vereinbarkeit in der Unternehmenskultur zu verankern.

Im vergangenen Jahr haben sich dieser Aufgabe rund 350 Arbeitgeber in ganz Deutschland mit dem erfolgreichen Abschluss des Auditierungsverfahrens der berufundfamilie Service GmbH gestellt. Die Urkunden zu dem Qualitätssiegel erhielten die 159 Unternehmen, 153 Institutionen und 41 Hochschulen am Dienstag in Berlin unter anderem aus den Händen von Dr. Katarina Barley, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Das „audit berufundfamilie“

Insgesamt tragen derzeit 971 Arbeitgeber das Zertifikat – mit insgesamt 1,86 Millionen Beschäftigten und 1,46 Millionen Studierenden. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfohlen wird. Das audit berufundfamilie beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das Audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse