Besuch aus Burkina Faso zum Weltmissionssonntag 2017

Schwester Monique Soubeiga ist zu Gast im Bistum Essen, berichtet über ihre Arbeit und steht am Sonntag, 22. Oktober, nach dem Gottesdienst in St. Bonifatius in Essen zum Gespräch bereit.

Besuch aus Burkina Faso wird im Bistum Essen erwartet: Am Sonntag der Weltmission, 22. Oktober 2017, wird Schwester Monique Soubeiga um 11.15 Uhr in der Kirche St. Bonifatius in Essen-Huttrop den Gottesdienst mitfeiern und anschließend bei einem Solidaritätsessen noch zum Gespräch zur Verfügung stehen. Burkina Faso ist das Beispielland der diesjährigen „missio“-Aktion – am Sonntag der Weltmission sammeln mehr als 100 päpstliche Missionswerke Spenden für kirchliche Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Ozeanien. Denn fast die Hälfte der weltweit rund 2.500 Diözesen der katholischen Kirche befindet sich in Ländern, die wie Burkina Faso zu den ärmsten der Welt gehören.

Nach Stationen in Togo, der Elfenbeinküste und dem Tschad arbeitet Schwester Monique Soubeiga seit 2014 wieder in Burkina Faso und setzt sich hier mit ihren Mitschwestern der Kongregation „Notre Dame des Apôtres“ besonders für bedürftige Frauen und Kinder ein. Viele Frauen sterben bei der Geburt und hinterlassen ihre Kinder als Waisen. Mädchen werden oft sehr jung schwanger, auch Zwangsehen sind immer noch an der Tagesordnung. In ihrer Pfarrei Diabo mit 22.000 Gläubigen im Osten Burkina Fasos, einem Ort, zu dem 63 kleinere Dörfer gehören, unterhalten die Schwestern ein Gesundheitszentrum, ein Zentrum für Straßenkinder, ein Ernährungs- und Rehabilitationszentrum, ein Wohnheim für junge Mädchen und einen Kindergarten.

Während ihrer Besuchswoche im Ruhrbistum trifft die 52-jährige Ordensfrau Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Stoppenberg, des Nikolaus Groß Abendgymnasiums in Essen sowie des Elsa-Brändström-Gymnasiums in Oberhausen. Außerdem ist sie zu Gast in der Abteilung Weltkirche des Bischöflichen Generalvikariates in Essen. Und natürlich darf auch ein Besuch des Kölner Doms nicht fehlen.

Weitere Informationen zum Sonntag der Weltmission gibt es im Internet unter www.missio-hilft.de/wms. Spenden für die Arbeit von Schwester Monique Soubeiga können unter dem Verwendungszweck „VCP17005“ an die Pax Bank eG (IBAN DE23 3706 0193 0000 1221 22) überwiesen werden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse