Besondere Predigten in der Fastenzeit

In der Fastenzeit predigen ab Freitag, 10. März, jede Woche um 18.30 Uhr Menschen aus Kirche und Gesellschaft im Essener Dom. In diesem Jahr geht es um Themen rund um das Reformations-Gedenken

Unter der Überschrift „Alle sollen eins sein“ lädt der Essener Dom auch in diesem Jahr während der Fastenzeit zu besonderen geistlichen Impulsen ein. Ab Freitag, 10. März, halten Referenten aus Kirche und Gesellschaft um 18.30 UhrFastenpredigten, die an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnern. Prof. Christoph Markschies eröffnet am Freitag, 10. März, die Reihe der Fastenpredigten im Essener Dom und spricht zum Thema „Luther im Beichtstuhl“. Markschies ist evangelischer Kirchenhistoriker und Lehrstuhlinhaber für Kirchengeschichte an der Humboldt-Universität Berlin. Auf ihn folgen die „Andere-Zeiten“-Redakteurin, Ulrike Berg, (17. März), die Professorin für Dogmatik und Ökumenische Theologie Johanna Rahner (24. März), der Bischof von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, (31. März) und Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (7. April).

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse