Aussiedler im Bistum Essen pilgern wieder nach Kevelaer

Zur jährlichen Bistumswallfahrt ins niederrheinische Kevelaer fahren die Aussiedler im Bistum Essen in diesem Jahr am Sonntag, 27. Mai.

Ihre traditionelle Bistumswallfahrt nach Kevelaer unternehmen die Aussiedler im Bistum Essen am Sonntag nach Pfingsten, 27. Mai. Domkapitular Johannes Broxtermann und Pastor Gregor Myrda, Aussiedlerseelsorger im Bistum Essen, begleiten die Pilger in die Wallfahrtsstadt am Niederrhein. Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Kreuzweg und einer anschließenden Prozession zum Kapellenplatz. Um 11.45 Uhr feiern die Aussiedler ein Festhochamt in der Basilika. Die Wallfahrt endet mit einer Marienandacht in der Basilika um 16 Uhr. Eine Anmeldung zur Wallfahrt ist nicht erforderlich, die An- und Abreise muss jedoch jeder Teilnehmer selbst organisieren.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse