Akademie „Die Wolfsburg“ lädt zur Fotoausstellung über Industriekultur

Die Schau „Kulturerbe Kohle Revisited“ zeigt ungewohnte, jugendliche Blicke auf die Industriekultur im Ruhrgebiet.

„Kulturerbe Kohle Revisited“ heißt die neue Fotoausstellung, die die Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim am kommenden Sonntag, 9. September, eröffnet. Im Projekt „Glückauf Zukunft - Aus Herkunft Zukunft leben“ haben Jugendliche zwei Tage lang neue Perspektiven und Blickwinkel auf Fördertürme, Hochöfen und Maschinenhallen erforscht, um so die Industriekultur zu entdecken. Im Anschluss an die Foto-Exkursionen wurden die entstandenen Bilder mutig und originell am Computer weiterbearbeitet. Herausgekommen ist ein junger, frischer Blick auf alte Orte.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 9. September, um 15 Uhr lädt die „Wolfsburg“ herzlich ein. Bei Popmusik und einem Imbiss bieten die Bilder der Jugendlichen reichlich Diskussionsstoff über das Ruhrgebiet im Jahr der letzten Steinkohlenförderung.

3

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse