Referat Glaubenskommunikation

In einer normalen Sprache über unseren Glauben zu sprechen fällt uns oft schwer. Dabei gehören Glauben und Leben doch ganz unzertrennbar zusammen. Denn wo anders als in unserem Leben könnte unser Glauben stattfinden? Er ist doch viel zu schade, um nur auf eine Stunde am Sonntag reduziert zu werden.

Deswegen wollen wir mit unserem Referat Projekte, Methoden, Gelegenheiten und was auch immer fördern und provozieren, wo wir über unseren Glauben ins Gespräch kommen. Denn unsere Erfahrung ist, dass es uns gut tut, miteinander über das zu sprechen, was wir vom Glauben und von Gott verstanden haben. Und dann können wir es auch besser leben. (Foto: Thomas Plaßmann)

Das Referat ist entstanden aus den beiden Referaten „Sakramente und Katechese“ sowie „Missionarische Pastoral“. Die Aufgaben und Zuständigkeiten der beiden alten Referate haben wir in das neue Referat übernommen.

Lust auf Sinn

Die Sinne schärfen und gleichzeitig dem Sinn des Lebens auf die Spur kommen ... macht das für Sie Sinn?

Zum Projekt >> Lust auf Sinn


Glaube einfach

Über den Glauben zu sprechen, ist gar nicht so einfach.

Zum Projekt >> Glaube einfach


glaubeMITteilen

Wer wird morgen öffentlich von Gott sprechen?

Zum Projekt >> glaubeMITeilen

 „Alles so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.“

Albert Einstein

Veranstaltungen


Während die klassische Kirchenführung meist die architektonischen und kunsthistorischen Merkmale und Besonderheiten von Kirchen in den Blick nimmt, führt die mystagogische Herangehensweise zum Geheimnis der heiligen Orte. Durch eigene konkrete Erfahrungen werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die symbolische und kultische Dimension sakraler Handlungsorte herangeführt und erleben so Liturgie.

Mystagogische Kirchenführungen lassen durch ihren interaktiven Ansatz und die Ortsbezogenheit eine Vielzahl von Herangehensweisen zu. Die Fortbildung vermittelt Methoden und Materialien zur Entwicklung dieser besonderen Kirchenraumpädagogik.

Referentin: Jennifer Reffelmann
Teilnehmerbeitrag für Ehrenamtliche: 10,-- Euro
(Bitte bei der Veranstaltung entrichten.
Der Beitrag wird vom Ehrenamtsbeauftragten in der Pfarrei erstattet.)

Anzahl der Teilnehmenden: 6 bis 30 Personen
Anmeldung bis 28. Mail 2019
Hauptamtliche über die Fortbildungsstelle und
Ehrenamtliche über Frau Klasen: agnes.klasen@bistum-essen.de
Flyer


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Gemeinsame Erfahrungen, die herausfordern aber auch Spaß machen, sind eine gute Grundlage, um die spirituelle Welt in den Blick zu nehmen. Wir wollen gemeinsam etwas (Neues) tun, nämlich Bogenschießen. Dabei müssen wir achtsam sein. Die Achtsamkeit, die ich meinem Tun entgegenbringe, kann mich auf eine Spur zu mir und zu Gott führen.

Kenne ich den Wechsel von Anspannung und Entspannung – oder habe ich den Bogen längst überspannt? Wie viel Kraft muss ich investieren? Wie weit entfernt und wie groß sind meine Ziele? Habe ich die Mittel sie zu erreichen? Oder habe ich meine Pfeile längst verschossen?

Wetterfeste, bequeme Kleidung ist erforderlich.
Achtung: sollte starker Regen angesagt sein, wird die Veranstaltung ggf. kurzfristig per Mail abgesagt.

Teilnehmerkreis: Ehrenamtliche und hauptberufliche KatechetInnen
 

Referent: Dr. Nicolaus Klimek

Zeit: 5. Juli 2019, 16:00 bis ca. 19:00 Uhr

Ort: Jugendhaus St. Altfrid, Charlottenhofstr. 61, 45219 Essen-Kettwig

Teilnehmerbeitrag: 10,-- Euro

(Bitte bei der Veranstaltung entrichten. Der Beitrag wird vom Ehrenamtsbeauftragten in der Pfarrei erstattet.)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt:8 Personen

Anmeldung bis 15.6.2019 über Frau Klasen: agnes.klasen@bistum-essen.de


Ein Angebot für alte Hasen und unsere Nachwuchskatechet(inn)en

Erstkommunionkurse, wie „Mein Leib für euch“ oder „Kommt und seht“, helfen dabei, Kinder auf die Sakramente der Beichte und Eucharistie vorzubereiten.

  • Doch welcher Kurs legt welche Schwerpunkte?
  • Gibt es Modelle, die monatliche – statt wöchentliche – Treffen vorsehen?
  • Werden die Eltern/Familien eingebunden, und wenn ja, wie?
  • Mit welchen Methoden werden die Inhalte vermittelt?

Fragen wie diese werden bei „Erstkommunionkurse im Vergleich“, die in Kooperation mit dem Medienforum des Bistums Essen stattfindet, beantwortet.
Entdecken und vergleichen Sie verschiedene Erstkommunionkurse:

  • „Auf dem Weg zur Erstkommunion“ von Markus und Jutta Tomberg
  • „Das Geheimnis unseres Glaubens entdecken“ von Mechthild M. Pallentin
  • „Das ist mein Leib“ vom Dt. Katecheten-Verein
  • „Für euch, für dich, für alle“ u.a. von Anton Kalteyer
  • „Gott mit neuen Augen sehen“ u.a. von Albert Biesinger
  • „Kommt und seht“ von Elsbeth Bihler
  • „Shalom!“ von Annegret Pietron-Menges
  • „Worauf wir bauen können“ u.a. von Peter H. Emontzpohl

Referentin: Stephanie Neuer

Teilnehmerbeitrag für Ehrenamtliche: 10,-- Euro  (Bitte bei der Veranstaltung entrichten. Der Beitrag wird vom Ehrenamtsbeauftragten in der Pfarrei erstattet.)

Anzahl der Teilnehmenden: 6 bis 20 Personen

Anmeldung bis 24.06.19 bei agnes.klasen(at)bistum-essen.de
Flyer


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Wir laden wieder zu drei Kamingesprächen ein, an denen wir offen miteinander ins Gespräch kommen wollen:

am 6.6.2019 zum Hirtenwort unseres Bischofs und den nötigen Veränderungen in der Kirche. Was sind Zeichen der Hoffnung? Welche Schritte können wir in der Katechese heute schon gehen?
am 10.9.2019 zu Glaubensvertiefung und geistlicher Selbstbestimmung. Im eigenen Glauben wachsen und erwachsen werden. Welche Krisen „braucht“ der Glaube um wachsen zu können? Anderen helfen, im Glauben zu wachsen – wie kann das gehen?
am 21.11.2019 steht „Frustbearbeitung“ an. Immer wieder höre ich von KatechetInnen und erlebe es auch selber, dass mein Tun nicht das alte Erscheinungsbild von Kirche bewahren oder wieder herstellen kann. Wie kann mich diese Krise stärken?
Alle Veranstaltungen finden im Kath. Stadthaus in Essen, Bernestr. 5, von 19.30-21.45 Uhr statt. Herzliche Einladung!!

Moderation: Werner Damm (Kath. Bildungswerk), Sigrid Geiger (Koordinierende GRef in Mülheim) und Dr. Nicolaus Klimek (Diözesanreferent für Glaubenskommunikation)
Zeit: jeweils von 19:30 bis 21:45 Uhr
Ort: Kath. Stadthaus Essen, Bernestr. 5, 45127 Essen

Um Anmeldung wird zwecks besserer Planung gebeten über Frau Klasen:
agnes.klasen@bistum-essen.de


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Pater Lutz Müller feiert den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde und Gästen. Ein Bibliolog wird zur Bibliologpredigt, die die traditionelle Predigt ersetzt. Vermutlich wird es im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch geben. Alle, die diese inspirierende Art des Umgangs mit der Bibel erleben möchten, sind herzlich eingeladen.


Wir laden wieder zu drei Kamingesprächen ein, an denen wir offen miteinander ins Gespräch kommen wollen:

am 6.6.2019 zum Hirtenwort unseres Bischofs und den nötigen Veränderungen in der Kirche. Was sind Zeichen der Hoffnung? Welche Schritte können wir in der Katechese heute schon gehen?
am 10.9.2019 zu Glaubensvertiefung und geistlicher Selbstbestimmung. Im eigenen Glauben wachsen und erwachsen werden. Welche Krisen „braucht“ der Glaube um wachsen zu können? Anderen helfen, im Glauben zu wachsen – wie kann das gehen?
am 21.11.2019 steht „Frustbearbeitung“ an. Immer wieder höre ich von KatechetInnen und erlebe es auch selber, dass mein Tun nicht das alte Erscheinungsbild von Kirche bewahren oder wieder herstellen kann. Wie kann mich diese Krise stärken?
Alle Veranstaltungen finden im Kath. Stadthaus in Essen, Bernestr. 5, von 19.30-21.45 Uhr statt. Herzliche Einladung!!

Moderation: Werner Damm (Kath. Bildungswerk), Sigrid Geiger (Koordinierende GRef in Mülheim) und Dr. Nicolaus Klimek (Diözesanreferent für Glaubenskommunikation)
Zeit: jeweils von 19:30 bis 21:45 Uhr
Ort: Kath. Stadthaus Essen, Bernestr. 5, 45127 Essen

Um Anmeldung wird zwecks besserer Planung gebeten über Frau Klasen:
agnes.klasen@bistum-essen.de


Bibliolog ist ein Weg die Bibel als lebendig und bedeutsam für das eigene Leben zu erfahren. Er eignet sich für Gottesdienst und Katechese. Im  Bibliolog tauchen wir nach einer kurzen Einführung in die Welt der alten Texte ein und verleihen den biblischen Figuren unsere Stimme.

Dieser Bibliolog Grundkurs ermöglicht das Kennenlernen und eigene Erleben des Bibliologs. Die einzelnen Schritte eines Bibliologs werden erlernt und die entsprechenden Techniken geübt. Der Kurs klärt und vermittelt die theoretischen Grundlagen und Hintergründe und reflektiert das Geschehen im Bibliolog. Alle Teilnehmenden führen im zweiten Teil des Kurses einen selbständig vorbereiteten Bibliolog durch und erhalten Feedback der Gruppe und dem Trainer.

Der Kurs umfasst vier ganze Tage an zwei Wochenenden, ca. 30 Arbeitsstunden, und kann mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Zum Kurs gehören abendeinheiten bis ca. 21.oo Uhr. Der Kurs ist ohne Übernachtungen, aber mit Verpflegung konzipiert. Er wird von dem erfahrenen Bibliologtrainer P. Lutz Müller SJ durchgeführt.

Die Kosten belaufen sich auf 150 Euro und können und können am ersten Tag in bar entrichtet werden. Die Ausgaben von Ehrenamtlichen können in der Regel über den Ehrenamtsverantwortlichen der Pfarrei abgerechnet werden.

Dieses Wochenende kann nur zusammen mit dem zweiten Wochenende am 25./26.1.2020 besucht werden.
Anmeldungen bitte mit Angabe des Kurses und der pers. Kontaktdaten an Katechese(at)bistum-essen.de.

Alles weitere entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Wir unterstützen Sie:

  • Sie möchten einen neuen Glaubenskurs vor Ort einrichten? Wir helfen Ihnen dabei.
  • Sie möchte über das Thema „Glaubenskommunikation“ in Ihrem Pastoralteam/PGR sprechen? Laden Sie uns ein!
  • Sie suchen innovative Wege, um Erwachsene miteinander über ihren Glauben ins Gespräch zu bringen? Wir kennen uns aus.
  • Sie brauchen einen Zuschuss für ein von Ihnen veranstaltetes Wochenende, bei dem sich die Teilnehmenden über ihren Glauben austauschen? Fragen Sie uns.

Der Infobrief Glaubenskommunikation erscheint etwa drei mal pro Jahr und informiert über Termine rund um die Katechese, Studientage, Gesprächsabende, Kurse, den Tag der Katechese, zentrale Veranstaltungen für Firmanden oder Erstkommunionkinder usw. In Einzelfällen werden über den Verteiler auch kurzfristige Angebote bekannt gemacht.

Bestellung Infobrief Glaubenskommunikation

Ansprechpartner

Referat Glaubenskommunikation

Dr. Nicolaus Klimek

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-280

0201/2204-383

nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Katechese

Referat Glaubenskommunikation

Norbert Lepping

Zwölfling 16
45127 Essen

Sekretariat

Agnes Klasen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-530

0201/2204-383

agnes.klasen@bistum-essen.de