Seelsorge und Beratung in Zeiten der Corona-Krise

Wir sind gerade gezwungen, räumlich zueinander auf Distanz zu gehen. In diesen Zeiten kann es mehr als sonst helfen, jemanden zu haben, mit dem man reden kann, der einem zuhört. Neben bundesweiten Angeboten für die verschiedenen Anliegen, haben auch unsere Pfarreien und Gemeinden viele Beratungs- und Seelsorge-Angebote geschaffen.

Die Telefonseelsorge ist ökumenisch und bundesweit erreichbar unter 0800 1110111 und 0800 1110222 (kostenlos). Im Internet ist das Angebot erreichbar unter: www.telefonseelsorge.de

Die Nummer gegen Kummer hat es sich zum Ziel gesetzt, für alle Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und andere Erziehungspersonen Gesprächspartner zu sein, besonders dann, wenn andere fehlen. Junge Menschen finden somit telefonisch am Kinder- und Jugendtelefon – 116 111 (Mo-Sa, 14-20 Uhr) und online bei der E-Mail-Beratung Rat, Hilfe, Trost und Unterstützung.

Das „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ ist die bundesweite, kostenfreie und anonyme Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt, für Angehörige sowie Personen aus dem sozialen Umfeld von Kindern, für Fachkräfte und für alle Interessierten. Erreichbar unter: 0800-22 55 530 (kostenfrei und anonym)

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 unterstützen das Angebot Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte berät das Angebot anonym und kostenfrei.

Die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle unterstützt erwachsene Personen und Paare bei der Gestaltung ihrer Beziehungen, im Umgang mit Konflikten und bei der Bewältigung von Krisen.
Zur Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle

Die Familien- und Erziehungsberatung bietet Beratung, Diagnostik, präventive Angebote und Therapie für Familien, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Eltern und Bezugspersonen von Kindern.
Zur Familien- und Erziehungsberatung

Geistliche Begleitung ist von je her ein Gesprächsangebot für alle Menschen ab 18 Jahren. In den Begegnungen auf Augenhöhe können alle Bereiche des Lebens vorkommen und auf die eigene Weise spirituell betrachtet werden. Zur geistlichen Begleitung im Bistum Essen

Internetseelsorge.de ist ein Portal zu katholischen Seelsorgeangeboten im Internet. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen Ihnen in schwierigen Lebenssituationen bei oder begleiten Sie ein Stück auf Ihrem Glaubensweg. Hier finden Sie aber auch Internetangebote zu Glauben und Spiritualität – vom Glaubensblog über tägliche Impulse bis zur Online-Gebetszeit.
Zum Angebot internetseelsorge.de

Die Kinderseite des Bistums Trier zum Thema Prävention informiert auf kindgerechte Weise über Gewalt. Zudem zeigt sie Wege auf, wie sich Kinder, die selbst von Gewalt betroffen sind, oder andere betroffene Kinder kennen, helfen lassen können.
Zum Angebot grenzenzeigen.de

In ihrer "Handreichung zur digitalen Jugendarbeit in NRW" machen der BDKJ und die Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Vorschläge, welche Alternativen es zu Gruppenstunden und anderen klassischen Angeboten der Jugendarbeit während der Kontaktverbote in der Corona-Krise gibt.
Zur Handreichung

Ansprechpartner

Leitung des Dezernates

Domkapitular Msgr. Dr. Michael Dörnemann

Zwöfling 16
45127 Essen

Leiterin der Abteilung Glaube, Liturgie und Kultur

Dr. Theresa Kohlmeyer

Zwölfling 16
45127 Essen