Bestellung für Sek. I Schulen: Essener Adventskalender 2022

Liebe Religionslehrerinnen und -lehrer in der Stufe 5/6,

der 45. Essener Adventskalender ist wieder da!

Unter der Überschrift „Siehe, ich verkünde euch eine große Freude“ möchte dieser Kalender die Botschaft der Engel an die Hirten, für die Zeit vom 1. Advent 2022 bis zum Dreikönigstag 2023, die Freude auf Weihnachten und damit vor allem darüber, dass Gott Mensch geworden ist, weitertragen.

Der diesjährige Adventskalender richtet sich an Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Doch auch Eltern und Pädagog*innen werden im Kalender zahlreiche Anregungen für die Zeit rund um Weihnachten finden.

Vielleicht wäre der Kalender auch etwas für Sie und Ihre Lerngruppe?

Bestellen Sie den Kalender ganz einfach bis zum 2. November 2022 über unser Sekretariat (per E-Mail dezernat.schule@bistum-essen.de) mit Angabe der Stückzahl und Schule.

Übrigens für die Schulen im Bistum Essen (Förderschulen und weiterführende Schulen) ist der Kalender natürlich kostenlos erhältlich.

Die Kalender können nur (an den angegeben Terminen)abgeholtwerden!

Aus diesem Grund laden wir Sie herzlich zu folgenden Abholungsterminen ein:

Montag, den 7 November 2022 – 7:00 bis 15:00 Uhr

Montag, den 14. November 2022 – 7:00 bis 15:00 Uhr

Montag, den 21. November 2022 – 7:00 bis 15:00 Uhr

Bitte melden Sie sich jeweils in unserem Sekretariat (Haus B, Raum 255).

Wir würden uns freuen, Sie zur Abholung bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Freunde mit der bunten Ausgabe des Essener Adventskalenders!

Ihr Team des Bereiches Schule und Hochschule

Hinweis zur Bestellung: Nennen Sie uns in Ihrer Bestellmail bitte Ihren Namen, Ihre Schule und an welchem der genannten Termine Sie die Kalender abholen möchten. Vielen Dank!

Gleich hier kostenlos für Sek. I Schulen per Mail bestellen >>>

Liebe Religionslehrkräfte,

ab sofort können Sie unsere Arbeitshilfen kostenfrei bestellen - solange der Vorrat reicht.

Zudem werden wir in nächster Zeit auch alle Arbeitshilfen online als Download zur Verfügung stellen.

Bestellen können Sie folgende Arbeitshilfen:

- Die Schatzkarte des Kirchenjahres
- Memory zur Schatzkarte
- Als Mann und Frau schuf er sie
- sein Engel möge euch begleiten
 

Und zudem haben wir noch zahlreiche Schulmappen für Grundschulkinder, die gerne auch abgeholt oder bestellt werden können!

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit der Stückzahl und dem Material, welches Sie bestellen möchten.

Herzlichst,

Ihr Team der Abteilung Religionspädagogik!

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Er will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am eigenen Lesen wecken.

Unser LauschGericht greift diesen Impuls auf und knüpft bei der alten klösterlichen Tradition der Tischlesung an. Unsere Idee: Überall da, wo sich Menschen zu einer gemeinsamen Mahlzeit am Mittag oder Abend versammeln, dürfen sie sich um einen „Vorleser“ für die Zeit ihrer Mahlzeit bewerben – eine kleine literarische Pause am Küchentisch. Vorleser und Zuhörer kennen sich nicht, verbinden sich aber in diesem gemeinsamen LauschGericht: Die Zuhörer essen und der/die Vorleser/in liest aus einem von ihm/ihr ausgewählten Buch vor. Ein kleines, poetisches Geheimnis nimmt für einen zufälligen Augenblick Platz am Esstisch. Nach der Lesung lässt der*die Vorleser*in lediglich das aufgeschlagene Buch als Spur zurück.

Seien Sie dabei...
... z.B. als Zuhörer*innen mit Ihrer Schulklasse.
... z.B. als Vorleser*in in einer anderen Gruppe

Mehr Informationen gibt es hier und auf der Website von LauschGericht.

Anmeldeschluss ist der 10.Oktober 2022
Sie können sich direkt hier anmelden.

Am vergangenen Freitag hat unser Weihbischof im Rahmen seiner Visitation auch das Anne-Frank-Gymnasium in Halver besucht. Neben Gesprächen mit Schulleitung und der Fachschaft Religion, stand der Besuch des Religionsunterricht in der Q2 auf dem Stundenplan. Im Anschluss konnten Schüler*innen und Lehrkräfte in einer gemeinsamen Gesprächsrunde mit dem Weihbischof ihre Fragen und Sorgen zu Wort bringen.

Lesen Sie hier mehr >>>

Liebe Kolleginnen und Kollegen an den Beruflichen Gymnasien im Bistum Essen,

genau in einem Monat findet das 35. Treffen des AK BeGym statt. Diesmal treffen wir uns wieder vor Ort in der Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr.

Dort werden wir uns mit dem Themenbereich „Christliche Hoffnung und Vollendung der Welt“, also mit den Themen der Jahrgangsstufe 13.2., befassen.

Start ist um 15 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken..

Um 15.30 Uhr findet die erste Arbeitseinheit Hoffnungsbilder der Bibel und der kirchlichen Verkündigung mit den Schwerpunkten:

  • Was kommt nach dem Ende? Basistext von Medard Kehl
  • Die „Auferstehung der Toten“ und was wird aus dem Leib?
  • Der „Himmel“ – ewige Ruhe oder erfülltes Leben durch die versöhnende Liebe Gottes?

statt. Die zweite Arbeitseinheit Gerechtigkeit für die Täter und die Opfer mit einem Impulsreferat von Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL) beginnt um 16.30 Uhr. Auch über die zukünftige Ausrichtung und Gestaltung des AK BeGym soll gesprochen werden. Nach einem gemeinsamen Abendessen wird die dritte Arbeitseinheit zum Thema Hoffnungsperspektiven und bedrohten Zeiten stattfinden. Schwerpunkte dieser Einheit sind die Fragen:

  • Was bedeutet es heute von Hoffnung auf Zukunft und von Vollendung zu sprechen?
  • Notwendigkeit liebgewonnen Lebenseinstellungen zu ändern: Chance oder Gefährdung?
  • Unterschiedliche Zukunftsstrategien: reformorientierte Modelle, apokalyptische Modelle, …

Damit unser Treffen ein Erfolg wird, muss jeder Teilnehmer sich bis zum 19.09.2022 per E-Mail an Andreas Hegger verbindlichanmelden. Bei der Anmeldung bitte Name und Postanschrift sowie die E-Mailadresse angeben.

Der Tagungsbeitrag beträgt 15,00 €, er wird während der Tagung eingesammelt.

Wie immer lebt unser Treffen auch von den Beiträgen der Teilnehmer. Damit wir diese allen zur Verfügung stellen können, sollten Ihre bzw. eure Beiträge ebenfalls per E-Mail bis zum 19.09.022 an Andreas Hegger versandt werden.

Herzliche Grüße,
Dr. Rita Müller-Fieberg, Institut für Lehrerfortbildung
Andreas Hegger, Bezirksbeauftragter Duisburg   
Eberhard Streier, Bistum Essen

Mehr Infos >>>

An Social Media führt kein Weg dran vorbei: auch für uns nicht. In den letzten Jahren hat sich besonders Instagram zu einem großen Netzwerk entwickelt. Kreative und motivierte Lehrkräfte stellen dort bereits eigene Unterrichtsideen vor. Das #instalehrerzimmer ist ein Austauschforum, dem wir uns nun anschließen möchten. Seien auch Sie Teil unserer Community.
Wir werden regelmäßig neue Medien (#mediemonday) und verschiedenene Tipps (#tiptuesday) vorstellen. Sobald es einen neuen Artikel auf kontexte gibt, erfahren Sie davon. Am #thursdate werben wir für neuste Fortbildungen und werden auch immer wieder auf die Veranstaltungen hinweisen. Wissenswertes und Aktuelles werden am #factfriday vorgestellt.
Über Instagram ist der direkte Austausch und die Vernetzung schneller möglich. Wir freuen uns deswegen über zahlreiche Rückmeldungen und Kommentare, über Ideen und Anregungen.

Schauen Sie direkt vorbei und Seien Sie Teil von RELIboard auf Instagram.

Hier geht´s zur Facebook-Seite >>>

In der Diskussion um die Kampagne #OutInChurch haben Bischof Overbeck und Generalvikar Pfeffer in einem Brief an rund 3800 Kirchenbeschäftigte und Religionslehrerinnen und -lehrer bekräftigt, dass im Ruhrbistum kein Beschäftigter wegen seines Beziehungslebens oder seiner sexuellen Orientierung berufliche Schwierigkeiten bekommt.

Weitere Infos und direkt den Brief lesen >>>

Ansprechpartner

Dezernat Schule und Hochschule

Zwölfling 16
45127 Essen