Impuls: Herstellergarantie

Radlager kaputt – Pech gehabt.

Herstellergarantie braucht Vertragswerkstätten, lese ich auf einem Werbeplakat für einen Kfz-Service. Aber nach so vielen Jahren fällt das nicht mehr in die Garantie. Damit haben die keinen Vertrag mehr.

Habe mich sowieso immer gefragt, wie jemand so eine Garantie geben kann, der gar nicht weiß, wie ich als Käufer oder Nutzer mit seinem Produkt umgehe.

Garantieren – wer kann das schon?

Heute höre ich: Die Erde bringt von sich aus ihre Frucht hervor, zuerst den Halm, dann die Ähre, dann das volle Korn in der Ähre. (Mk 4, 28.) Dieser Samen hat eine Wachstums-Garantie in sich, wie zwangsläufig muss es so kommen, dass er wächst. Ein Bild für Gottes neue Welt, sozusagen Reich Gottes mit Herstellergarantie.

Darauf ist wohl Verlass, sagt mir einer, der’s wissen muss, ein gewisser Jesus von Nazaret.

Die neue Welt Gottes kommt, darauf kannst Du Dich verlassen.

Mir leuchtet das ein: Herstellergarantie ist Vertrauenssache. Wer vertraut hier eigentlich wem? Wie kann ich gut mit diesem anvertrauten Saatgut umgehen?

In meinem Herzen klingt nach: funktioniert garantiert. Sagt der Hersteller. Ich vermute, hier habe ich dann doch Glück gehabt! (Dr. Klaus Kleffner)

Autor

Leiter des Exerzitienreferates, Spiritual des Bistums Essen

Dr. Klaus Kleffner