Impuls: Dazwischen-Zeit

Innehalten:

Resümee ziehen, was war und Ausblicke wagen, was kommen kann.

Vertrautes erinnern und manches dankbar loslassen.

Dem Neuem hoffnungsfroh entgegensehen und sich auf Abenteuer freuen.

Und im Dazwischen zur Ruhe kommen und Gottes Nähe Raum geben.

Autorin

Tage religiöser Orientierung

Kerstin Schumacher