Impuls: Bohrende Frage zum Muttertag

Foto: Martin Schirmers (li.), Markus Matzel-Adveniat (re.) | Montage: Bistum Essen

Unterwegs im Bochumer Bermudadreieck und eher zufällig entdeckt: diese beiden kleinen Stolpersteine (links) für Elfriede Heilbronn und ihren Sohn Walter. Beide wurden von den Nazis auseinandergerissen, deportiert und in KZs ermordet…

Am Abend dann erinnert ein Beitrag in den Nachrichten an die Mütter mit den weißen Kopftüchern von der Plaza de Mayo in Buenos Aires (r.). Unermüdlich seit 40 Jahren protestieren sie stumm jeden Donnerstag für eine halbe Stunde vor dem Präsidentenpalast. Die Militärdiktatur ließ damals ihre Kinder einfach „verschwinden“, als hätten sie nie existiert…

Mütter und ihre Familien, vernichtet und ausgelöscht „Verschaffe mir Recht, mein Gott“, fleht der Betende im Psalm. So flehen viele Menschen, „errette mich“, und sie stellen bohrende Frage: „Warum hast du mich verstoßen, du Gott meiner Zuflucht?“

Steh auf und schaffe Recht! Deine Gnade richte auf und erlöse sie!

Kontakt zum Autor:

Referent für projektbezogene Aufgaben

Martin Schirmers

Zwölfing 14
45127 Essen