Impuls: Du dumme Gans!

„Du dumme Gans!“, denk ich so oft,
wenn jemand mir kommt quer.
Heut an Sankt Martin, unverhofft:
schon wieder watschelt sie daher.

Doch diesmal halt ich ein und denk
ein bisschen drüber nach:
Was ist dies Federvieh für ein Geschenk,
weil einst die Wahrheit es sprach.

Denn schnatternd es verriet im Stall
den Martin, der sich dort versteckt,
weil abgetaucht und unentdeckt
er fliehen wollte vor dem Fall,

dass man als Bischof ihn erkor´n.
So kam das Gänseschnattern doch zu Ohr´n
den Menschen, die ihn dringend baten,
zuzusagen und nicht länger abzuwarten

mit Beten und zu der Armen Gut
die Kirche klug zu leiten
und Christi Leben zu verbreiten.
Dazu gewann er schließlich doch den Mut.

Was für ein Glück – Martin im Glück,
wenn dumme Gänse mit ihrem Schnattern
als theologisch klug sich entpuppen!

Die „dumme Gans“ ist also weise,
der Heilige Geist spricht auf gan(z)s eig´ne Weise!
Drum lass auch Du Dich vom Geschnatter wecken.
So wirst Du Deine Bestimmung wohl entdecken.

Kontakt zum Autor

Leiter des Exerzitienreferates, Spiritual des Bistums Essen

Dr. Klaus Kleffner