Zwei Theologen des Bistums Essen sprechen im WDR-Radio

Pater Philipp Reichling spricht viermal sonntags auf WDR 2, Markus Potthoff hält in der Woche vom 11. bis 16. Januar die Morgenandachten in WDR 3 bis 5.

Pater Philipp Reichling spricht viermal sonntags, Markus Potthoff hält  Morgenandachten an den Wochentagen.

Der Duisburger Prämonstratenser-Chorherr Pater Philipp Reichling spricht an den vier Januar-Sonntagen die Beiträge für die Radiosendung „Hörmal“ auf WDR 2 (zwischen 7.45 und 8.00 Uhr). In seinem ersten Beitrag am 10. Januar beschäftigt Pater Phillip sich mit Cäsars Ausspruch „Der Würfel ist gefallen“ und warnt vor neuer Kriegsergebenheit und falscher Vorstellung von Gottes Fügung.

Das Format „Kirche in WDR 3 – 5“ übernimmt in der Woche vom 11. bis 16. Januar Markus Potthoff, Hauptabteilungsleiter Pastoral und Bildung im Generalvikariat des Bistums Essen. In seinen Beiträgen greift Potthoff Möglichkeiten auf, Krisen mit Gott, der Kirche, aber auch im Zusammenleben der Menschen auf persönlicher wie politischer Ebene zu bewältigen.

Die Morgenandachten von Markus Potthoff werden ausgestrahlt auf WDR 3 um 7.50 Uhr, WDR 4 um 8.55 Uhr und WDR 5 um 6.55 Uhr. Weitere Informationen und die Texte gibt es auf www.kirche-im-wdr.de. (cs)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse