Zugabe mit Sonnenbrille

Klassik, Swing, Pop und ein Musical, dargeboten von 500 Mitwirkenden, bildeten den musikalischen Abschluss des Schuljahres am Essener B.M.V.-Gymnasium.



500 Mitwirkende präsentierten Klassik, Swing, Pop und ein Musical

Vier ausverkaufte Sommerkonzerte bildeten den musikalischen Abschluss des Schuljahres am B.M.V.-Gymnasium. Diesmal präsentierten mehr als 500 Mitwirkende der Chöre und Orchester der B.M.V. das Programm „Old Stories For Young People“. Zu den Höhepunkten zählten Andrew Lloyd Webbers Musical „Jesus Christ Superstar“ als Medley sowie das Drama „King Arthur“ des englischen Komponisten Henry Purcell.

Die Pop-Kantate „Adam in Eden“, gesungen vom Unterstufenchor, erweckte die biblische Erzählung von Adam und Eva, die verbotenerweise vom Baum der Erkenntnis aßen, mit witzigen deutsch-englischen Versen zu neuem Leben. Katharina Norpoth (Trompete) brachte mit amerikanischem Swing („Barney Goes To Town“) das Publikum in Bewegung. Besonders viel Applaus ernteten die beiden Violinistinnen Lilian Bechler und Hye-Bin Kim aus der achten und neunten Klasse für ihr solistisches Können.

Stimmgewaltig präsentierte der Große und der Mittelstufenchor zusammen mit dem Orchester anschließend das Drama „King Arthur“, in dem Henry Purcell besingen lässt, wie die Kraft der Liebe ein kaltes Herz auftauen kann. Im furiosen Finale erbebte die Aula unter den „Hosanna“-Klängen von „Jesus Christ Superstar“. Die bekannten Melodien trafen den Nerv des Publikums, das mit seinem enthusiastischen Applaus eine ungewöhnliche Zugabe bekam: Für das ursprünglich als A-cappella-Stück von den Wise Guys komponierte Stück „Jetzt ist Sommer“ setzten sich fast alle Mitwirkenden coole Sonnenbrillen auf. (km/BMV)
 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse