"Zigeuner – Begegnungen mit einem ungeliebten Volk"

Aus seinem Buch "Zigeuner - Begegnungen mit einem ungeliebten Volk" liest der Autor und Journalist Rolf Bauerdick am 5. Juni 2014 im Medienforum des Bistums Essen und stellt sich anschließend der Diskussion. Der Abend findet im Rahmen des Abschlusses der Renovabis-Pfingstaktion 2014 statt.



Lesung und Gespräch im Medienforum des Bistums Essen

Im Rahmen der bundesweiten 22. Solidaritätsaktion „Renovabis“ der deutschen Katholiken für Mittel- und Osteuropa, die am 8. Juni im Bistum Essen ihren Abschluss findet, lädt das Medienforum des Ruhrbistums, Zwölfling 14, Essen-Mitte, für Donnerstag, 5. Juni, 19.30 Uhr, zu einer Lesung und zum Gespräch mit dem Autor Rolf Bauerdick ein. Er liest aus seinem Buch „Zigeuner – Begegnungen mit einem ungeliebten Volk“.

Auf über einhundert Reisen in elf Länder begegnete der Autor und Journalist Rolf Bauerdick Menschen, die sich mit selbstverständlicher Unbefangenheit als „Zigeuner“ bezeichnen. Von seinen Erfahrungen und Begegnungen berichtet der Autor und schildert mit erzählerischer Kraft und kritischem Wohlwollen den Alltag der Roma. Dabei taucht er ein in ihre Kultur und beschönigt weder die massive Diskriminierung dieser größten europäischen Minderheit noch entbindet er sie von ihrer Eigenverantwortlichkeit. Er geht den Ursachen einer dramatischen Verelendung und der Zunahme ethnischer Konflikte auf den Grund, frei von dem Vorurteil, dass die einen immer Opfer, die anderen immer die Täter sind.

An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen neben dem Autor teil: Dilyana Gyurova, Concordia Bulgaria Stiftung, Burkhard Haneke, Renovabis-Geschäftsführer, Hartmut Peltz, Büroleiter für den Bereich Jugend, Bildung und Soziales der Stadt Essen, und Martin Stockmann, Leiter der Stabsstelle Grundsatzfragen der Sozial- und Europapolitik beim Caritasverband für das Bistum Essen. Musikalisch umrahmt wird die Lesung vom litauischen Ensemble TUTO. Der Eintritt ist frei. Voranmeldungen unter Tel.: 0201/2204-634 oder per E-Mail an kristina.lovric@bistum-essen.de.

Mit der bundesweiten Pfingstaktion 2014 erinnert Renovabis an die „Wende“ und den Fall des Eisernen Vorhangs, der den Kontinent bis vor 25 Jahren zerteilt hat, sowie an die grundlegenden Veränderungen in Europa während der letzten drei Jahrzehnte. Renovabis wirbt gleichzeitig für eine grenzüberschreitende Solidarität auf dem Weg zu einem Ost und West umfassenden, gemeinsamen Europa. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse