Wolfgang Amadeus Mozart verzaubert im Dom

Die Chor- und Orchesterreihe "Chor-Sinfonik" hat in den vergangenen Jahren viele Anhänger gefunden. Mit außergewöhnlichen Konzerten begeistern die Chöre am Essener Dom daher auch in diesem Jahr wieder ihre Zuhörer.

Chor- und Orchesterreihe "CHOR-SINFONIK" wird fortgeführt

"CHOR-SINFONIK" ist der Titel einer Chor- und Orchester-Konzertreihe, die auch in diesem Jahr mit drei außergewöhnlichen Konzerten fortgeführt wird.

Das erste Konzert der "CHOR-SINFONIK" 2013 beginnt am Sonntag, 24. Februar, um 17 Uhr im Essener Dom. Wolfgang Amadeus Mozarts „Große Messe c-Moll“ (KV 427) wird die Zuhörer verzaubern. Unter Leitung von Professor Raimund Wippermann singen der Mädchenchor am Essener Dom und der Oratorienchor der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf begleitet vom Sinfonischem Collegium Essen. Solisten runden das Programm ab.
Für die Konzerte der CHOR-SINFONIK wird ein Kostenbeitrag von 15 Euro für nummerierte Plätze im Hauptschiff und 10 Euro für nicht nummerierte Plätze in den Seitenschiffen erhoben. Karten für das Konzert am 24. Februar gibt es vom 19. bis 23. Februar von 10 bis 17 Uhr in der Domschatzkammer; Restkarten an der Abendkasse. Um 16 Uhr wird der Dom für die Konzertbesucher geöffnet. (ga)


Die Termine der CHOR-SINFONIK 2013:

Sonntag, 24. Februar 2013, 17 Uhr
CHOR-SINFONIK I
Wolfgang Amadeus Mozart: Große Messe c-Moll, KV 427
Mädchenchor am Essener Dom
Oratorienchor der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf
Sinfonisches Collegium Essen
Solisten
Leitung: Professor Raimund Wippermann

Sonntag, 17. November 2013, 15.30 Uhr
CHOR-SINFONIK II
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll, KV 626
Mitglieder der Essener Philharmoniker
Essener Domsingknaben
Solisten
Leitung: Domkapellmeister Georg Sump

Sonntag, 8. Dezember 2013, 17 Uhr
CHOR-SINFONIK III
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium I-III, BWV 248
Essener Domchor
Sinfonisches Collegium Essen
Solisten
Leistung: Domkantor Wolfgang Endrös

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse