Weltkindertag: Jedes Kind hat Rechte!

Anlässlich des Weltkindertages am Samstag machen Kinder aus den Kindertagesstätten im Bistum Essen auf ihre Rechte aufmerksam. Auch der Ruhrbischof bekommt Besuch.

Aktionen vor den Rathäusern

Unter dem Motto „Alle sollen es hören: Jedes Kind hat Rechte!“ veranstalten die Kindertageseinrichtungen des Kita-Zweckverbandes im Bistum Essen am Freitag, 19. September, in vielen Städten des Ruhrbistums öffentliche Aktionen vor den Rathäusern. Der Kita-Zweckverband rückt damit anlässlich des Weltkindertages am 20. September und des 25. Geburtstags der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen die Rechte der Kinder im Allgemeinen in den Mittelpunkt.

So werden unter anderem vor dem Rathaus in Bottrop die Kinder bunt gestaltete Keilrahmen mit Kinderrechten an Oberbürgermeister Bernd Tischler überreichen. In Bochum werden die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz und dem Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses Hermann Päuser ihre Rechte vortragen. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck bekommt ebenfalls Besuch von jungen „Demonstranten“ aus der Kita St. Marien in Essen.

Der Kita-Zweckverband des Bistums Essen ist ein Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen. Mit 271 Einrichtungen ist er einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland. (md)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse