WDR-Sinfonieorchester musizierte im Werdener Mariengymnasium

Die Philharmonie Essen präsentierte jetzt in Zusammenarbeit mit dem WDR-Sinfonieorchester im Mariengymnasium in Essen-Werden ein besonderes Konzert für Schülerinnen und Schüler. Es erklang der Zyklus "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgskij.

Ein besonderes Highlight erlebten  Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer des Mariengymnasiums und des Gymnasiums Werden. In Zusammenarbeit mit dem WDR-Sinfonieorchester präsentierte die Philharmonie Essen ein Konzert im Forum der Werdener Schule. Die Aufführung fand im Rahmen der WDR Jugendkonzerte statt.

Vier dieser Konzerte konnten durch die Philharmonie Essen an Essener Schulen vergeben werden; eines davon an das Mariengymnasium. In der Woche des jeweiligen Jugendkonzertes stellt das WDR-Sinfonieorchester "Konzertpaten" zur Verfügung, die in das Konzertprogramm einführen. Der Pianist Gerold Huber war diesmal "Konzertpate". Gemeinsam mit Musikern aus dem WDR Sinfonieorchester präsentierte und erklärte er eine speziell bearbeitete Fassung von Modest Mussorgskijs "Bilder einer Ausstellung" für Streichquintett, Trompete, Klavier und Schlagwerk. Inspiriert worden sei Mussorgskij bei diesem als Klavierzyklus komponierten Werk durch eine Ausstellung der Zeichnungen und Bühnenentwürfe seines verstorbenen Freundes Viktor Hartmann. „In seinem musikalischem Spaziergang durch diese Ausstellung gibt der Komponist in seinem Werk die Stimmungen und Gefühle wieder, die diese Bilder in ihm erzeugten“, erläuterte der Konzertpate. Auch wenn das Werk in anderer Instrumentalbesetzung gespielt werde, sei an der Komposition nichts verändert worden. (mi/ak/do) 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse