„Vom Erinnern und Vergessen“

Der Essener Domvikar Thomas Zander spricht am 16. Juni 2013 das Geistliche Wort auf WDR 5. "Vom Erinnern und Vergessen" heißt das Thema seines morgendlichen Impulses.

Domvikar Thomas Zander spricht Geistliches Wort auf WDR 5

Erinnerungen sind wichtig im Leben. Sie begleiten die Menschen ein Leben lang. Besonders die schönen Erinnerungen sind wertvoll und tun gut. Viele Menschen leiden jedoch unter dem Verlust ihrer Erinnerungen. Das allmähliche Vergessen, die Demenz-Erkrankung, greift immer weiter um sich und ist ein gewichtiges aktuelles gesellschaftliches Problem. Angesichts dieser Problematik lässt sich fragen: "Wie ist das eigentlich bei Gott? Kann Gott vergessen? Gibt es so etwas wie eine göttliche Demenz?"

Diesen Fragen geht Domvikar Thomas Zander, Direktor des Kardinal-Hengsbach-Hauses in Essen-Werden, am Sonntag, 16. Juni, 8.40 Uhr, im Geistlichen Wort auf WDR 5 nach. (tz/do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse