Volker Meißner neuer Referent für Ökumene

Der Mülheimer Theologe übernimmt ab dem 1. September das Referat Ökumene, das bei Weihbischof Zimmermann angesiedelt ist.

Meißner war lange Jahre Referent für interrelgiösen Dialog Migration und Integration. Auf dem Hintergrund der Erfahrungen vor allem im Dialog mit Muslimen hat er im Mai 2014 als Hauptherausgeber das Handbuch christich-islamischer Dialog vorgestellt, in dem er auch zwei Artikel verfasst hat.

Im Bistum Essen hat er außderdem theologische Grundsatzfragen der Caritas bearbeitet und in den Jahren 2007-2009 das Ethikprojekt im Bistum Essen durchgeführt. Zuletzt hatte Meißner als Direktor für Unternehmenskultur und Werte am HELIOS Klinikum Duisburg gearbeitet.

Auf seine neue Aufgabe auch deshalb, weil der die Zusammenarbeit der christlichen Kirchen im interreligiösen Dialog schätzen gelernt hat. Aufgrund seiner Erfahrungen im caritativen Bereich möchte er neben der Ökumene in Pfarreien und Gemeinden auch die Ökumene im Bereich caritativer Initiativen weiter voranbringen.

Meißner wird das Bistum Essen unter anderem in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in NRW und in der Konferenz der Ökumene Referenten der deutschen Diözesen vertreten.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse