Vielsprachiger Pilgerweg durch Duisburg

Zu einem Pilgerweg durch die Innenstadt laden die katholische Kirche in Duisburg und die katholischen Zuwanderer-Gemeinden für den 6. Juli 2013 ein. In vielen Sprachen wird gebetet und gesungen.


In Duisburg leben Christen aus Spanien, Italien, Kroatien, Polen, Armenien, Afrika, Sri Lanka, Russland und Deutschland. Sie gestalten ihr Glaubensleben in eigenen Gottesdiensten und Feiern und engagieren sich für die Integration und die sozialen Belange ihrer Gemeindemitglieder. Um in der Öffentlichkeit zu zeigen, wie bei aller Unterschiedlichkeit der Herkunft, der Sprachen und Kulturen Gemeinsamkeit in Duisburg gelebt werden kann, laden die katholische Stadtkirche und die katholischen Zuwanderer-Gemeinden für Samstag, 6. Juli, zu einem Pilgerweg durch die Innenstadt ein..

Der Pilgerweg beginnt um 14.00 Uhr in der Kapelle des Katholischen Stadthauses am Wieberplatz 2 (Innenhafen). Von dort geht es zur Karmelkirche, Liebfrauenkirche und Josephskirche. An jeder Statio stellen sich eine oder mehrere Gemeinden mit Texten und  Liedern in ihrer Sprache und ihrem Ritus vor. Ende des Pilgerweges ist gegen 17.00 Uhr in der griechisch-orthodoxen Kirche Hl. Apostel Petrus und Paulus. Dort wird zum Abschluss zu einem Imbiss geladen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse